Die zweite Kampfmannschaft – der Platz für junge Talente?

Die zweite Kampfmannschaft – der Platz für junge Talente um sich zu beweisen?
Bei Vereinen mit großen eigenem Jugendbereich bzw. die auf ihre eigene Jugend bauen (müssen), ist eine KM II eine Möglichkeit talentierte Jahrgänge nach der U17 nicht zu verlieren, das Verleihen an einen anderen Verein aber natürlich auch.
Ab wie vielen Ligen Abstand zur KM I bringt eine KM II nur mehr wenig? Welchen finanziellen Aufwand muss man betreiben um eine KM II zu haben mit der man Spieler an die KM I heranführen kann?
Wenn man die zweiten Kampfmannschaften der Landesliga und darüber vergleicht wird klar, es gibt zu dem Thema recht unterschiedliche Zugänge.

Die Regionalliga Mitte Vereine SV Licht-Loidl LAFNITZ (offiziell) Fc Gleisdorf 09 und SC Weiz stechen bei der Übersicht positiv heraus. Der Abstand von KM I und KM II sind nur zwei Ligen, der gleiche Abstand wie bei den Sturm und KSV Amateuren.

Von den steierischen Landesligavereinen hat der GAK die aktuell bestplatzierte KM II, die in der Gebietsliga Mitte als Tabellenführer einer der Aufstiegsfavoriten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*