Die runde der Überraschungen – St. Anna und der GAK setzen sich aber knapp durch

Jetzt schon die Runde der Überraschungsergebnisse, obwohl drei Partien noch nachzuspielen sind, im Spiel Trofaiach – St. Anna und GAK – Liezen blieb die Überraschung dann aber klar aus.

In der ersten Partie in Trofaiach hat es gestern lange nach einem 1:1, und somit nach einer weiteren Überraschung in dieser Runde, ausgesehen. In 90. Minute hat dann aber der Goalgetter von St. Anna Marko Guja noch das Siegtor zum 1:2 Endstand erzielt. Somit setzen sich die Südoststeirer vier Punkte von Fürstenfeld ab und bleiben auch die nächste Woche Spitzenreiter.

Die KSV Amateure führten nach einem Blitzstart ab der 15. Minute mit 2:0, so ging es auch in die Pause. In der 61. Minute entscheidet der Schiedsrichter bei einem Ball im Tor auf Abseits, der Sektionsleiter von Bad Radkersburg muss darauf wegen Kritik den Platz verlassen. Kurze Zeit später erzielt Mitja Flisar, der beste Torschütze der Radkersburger in der laufenden Saison, den Anschlusstreffer. Beflügelt durch dieses Tor war dann Bad Radkersburg die spielbestimmende Mannschaft, haben die KSV Amateure hinten reingedrückt, es blieb jedoch beim 2:1 Sieg für die KSV Amateure. Für die KSV Amateure drei wichtige Punkte im Abstiegskampf, Bad Radkersburg liegt nun schon 11 Punkte hinter St. Anna.

In Weizödl ging der GAK durch den Winterneuzugang Alex Rother nach einer Ecke durch einen Kopfball in Führung, dabei blieb es dann bis zum Ende auch. Für den GAK eine Zitterpartie in den nächsten beiden Heimspielen gegen Voitsberg und St. Anna wird eine Leistungssteigerung notwendig sein.

Kleine Zeitung 11.08.2018:

Kronen Zeitung 11.03.2018:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*