Vorschau 17. Landesliga Runde

Vorschau 17. Landesliga Runde, zuerst das Wetter, nachdem die Partie zwischen Gnas und Trofaiach schon abgesagt wurde.
Für morgen Freitag wird am Vormittag in Graz leichter Regen angesagt, am Nachmittag gegen Abend dann sogar wieder Sonnenschein, wenn es also nicht zu viel regnet, sollten die restlichen Freitagspiele wie geplant stattfinden.
Für Samstag ist dann den ganzen Tag leichter bis mäßiger Regen angesagt, der dann am Nachmittag auf Schneefall wechselt, also eher schlechte Vorzeichen für die Partien am Samstag …

Ausgangslage

USV Mettersdorf – SC Fürstenfeld
Die heimstarken Mettersdorfer empfangen das Überraschungsteam der Hinrunde Fürstenfeld, das sicher die Heimniederlage von letzter Woche gutmachen möchte. Trotz klaren Abstand in der Tabelle eine Partie auf Augenhöhe, ja weil der Trend der letzten Spiele (inkl. Herbst) bei Fürstenfeld eher nach unten geht und Mettersdorf stärker bewertet ist, als der Tabellenplatz vermuten lässt, vor allem zu Hause. Für mich das Spiel der Runde!

SV Lebring – Tus Heiligenkreuz/W. (Bezirksderby)
Lebring ist zu Hause trotz 2:0 Niederlage in der Hinrunde gegen Heiligenkreuz klarer Favorit, um das Ziel Top 5 in der Rückrunde im Auge zu behalten müssen ohnehin drei Punkte her. Bei einem Sieg würde Heiligenkreuz in der Tabelle vorbeiziehen, im Bezirksderby schon auch eine Motivation.

FC Bad Radkersburg – TSV Pöllau
Zu Hause müssen für die Südoststeirer gegen Pöllau drei Punkte her, auch wenn diese in der ersten Rückrunde für das Überraschungsergebnis schlechthin gesorgt haben. Bei einer Niederlage gegen Pöllau wäre die Meisterschaft für Bad Radkersburg meiner Meinung nach gelaufen, wenn der GAK und St. Anna gewinnen, der Abstand wäre dann einfach schon zu groß.

USV Gnas – FC Trofaiach
Beide Mannschaften haben sich in der letzten Runde bis kurz vor Ende zwei bzw. einen Punkt mehr erhofft. Grundsätzlich ist Gnas der klare Favorit, aber bei Trofaiach geht es schon um mehr, daher ist durchaus eine Überraschung möglich.

ASK Voitsberg – SC Liezen
Die Mannschaft mit den größten Unterschieden bei den Punkten zu Hause und Auswärts treffen aufeinander, Voitberg ist Favorit und braucht auch dringend Punkte will man den eigenen Ansprüchen gerecht werden und vorne mitspielen.

SC Bruck/Mur – DSV Leoben
Stadtregion Obersteiermark Derby mit Unterschiedlichen Vorzeichen, die Brucker würden mit einem Sieg vorne klopfen, DSV Leoben braucht dringend Punkte im Abstiegskampf. Bruck gilt auch als relativ heimstark, die Leoben sind aber die „Unentschieden-Spezialisten“ und neben der Partie Mettersdorf – Fürstenfeld wäre in dieser Begegnung noch am ehesten mit einem Remis zu rechnen.

USV St. Anna am Aigen – SV Wildon
Zum Auftakt im Abstiegskampf startet die Rückrunde für Wildon gleich mit scheinbar unlösbaren Aufgabe, auf der anderen Seite erwartet gegen St. Anna niemand von Wildon einen Punkt. Bei St. Anna wird es interessant sein, ob man sich diese Runde nun leichter tut als gegen Trofaiach, aber es könnte natürlich auch wieder eine Überraschung geben. Ganz allgemein ist Wildon nach den Veränderungen im Winter im Moment relativ schwer einzuschätzen.

Kapfenberger SV Amateure – GAK 1902
Wie auch St. Anna hat der GAK einen vermeintlich schwächeren Gegner, die KSV Amateure haben aber letzte Woche Bad Radkersburg bezwungen und sind zu Hause nicht zu unterschätzen. Alles andere als drei Punkte für die Roten aus Graz wäre aber eine Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*