Landesliga 2018/19 Vorschau Runde 8

Ergebnisse Runde 7, Tabelle, ELO Ratings und Headlines

Spiel der Runde
21.09. 19:00 ASK Voitsberg – SV Lebring: Spannendes Verfolgerduell

In dieser Partie treffen sich mit Voitsberg und Lebring zwei Teams die vor dem Saisonstart von vielen als Titelmitfavoriten gehandelt wurden. Nach 7 Runden hat man auf St. Anna nun schon sechs bzw. acht Punkte Rückstand, es geht in diesem Duell also darum an St. Anna und natürlich auch Gnas dran zu bleiben.
Beide Teams sind für ihre Heimstärke bekannt, bei Voitsberg ist diese durch die letzten Ergebnisse zu Hause aber etwas abgeschwächt worden.

Chronik

Beide Teams gehen mit einem Sieg in dieses Duell, Lebring hat trotz der Heimstärke gegen Tabellenschlußlicht Liezen unerwartet knapp mit 1:0 durchgesetzt, Voitsberg relativ erwartet in Leoben voll punkten können.
In der letzten Saison gewann Voitsberg im eigenen Stadion mit 3:0 und in Lebring trennt man sich Unentschieden.

ELO Rating und Tipp

Lebring ist mit 2.040 mit Respektabstand zu Gnas und St. Anna am stärksten bewertet, hat Voitsberg etwas hinter sich gelassen, die bei 1.994 Bewertung liegen. Im eigenen Stadion haben die Weststeirer aber immer noch einen klaren Heimbonus, ergibt eine Chancenbewertung von 56% zu 44%.
Der logische Tipp ist also ein Unentschieden, konkret ein 1:1 wobei wenn eine der beiden Teams auf Touren kommt und in Torlaune ist auch ein klares Ergebnis in die eine oder andere Richtung möglich ist. Offensiv haben beide Mannschaften die Klasse.

21.09. 19:00 USV Mettersdorf – DSV Leoben: Haas empfängt Reinmayr

Im Duell USV Mettersdorf gegen DSV Leoben stehen sich mit Mario Haas und Hannes Reinmayr das erste Mal in der Landesliga die zwei Sturm-Legenden gegenüber.
Beide warten noch auf ihren ersten Sieg mit dem neuen Verein, die Favoritenrolle liegt trotz zwei Niederlagen in Folge wohl klar bei Mettersdorf. Kronen Zeitung 21.09.2018:

Chronik

Im „Keller-Derby“ hat sich Leoben in Liezen durchgesetzt, unter Reinmayr als neuen Trainer soll nun langsam die Trendwende folgen. Mettersdorf hat aus den letzten drei Runden insgesamt auch nur drei Zähler mitnehmen können, in der letzten Saison hat man die Begegnungen aber jeweils klar gewonnen (3:0 in Leoben, 5:1 in Mettersdorf).

ELO Rating und Tipp

Mit 2.020 Rating gegenüber 1.838 geht Mettersdorf im eigenen Stadion mit Heimbonus als haushoher Favorit in die Partie, 83% zu 17% ist die Chancenbewertung.
Für Leoben wäre ein Unentschieden schon ein starkes Zeichen, für Mettersdorf nach zwei Niederlagen wieder keine Sieg, und das gegen Leoben, schon eine kleine Krise.
Daher werden die Mettersdorfer alles daran setzen ihre Klasse auszuspielen und die Partie meiner Meinung nach mit 3:0 gewinnen.

21.09. 19:00 USV Gnas – FC Bad Radkersburg: Südoststeiermark Derby

Im zweiten Südoststeiermark Derby diese Woche geht es für Bad Radkersburg diesmal auswärts nach Gnas, nach dem 3:1 gegen die favorisierten Mettersdorfer wartet mit den unbesiegten Gnasern eine sehr schwere Aufgabe.
Die Gnaser scheinen im Moment die einzige Mannschaft zu sein, die einen Alleingang zum Herbstmeistertitel von St. Anna verhindern kann. Woche Feldbach 19.09.2018:

Kleine Zeitung 21.09.2018:

Chronik

Der Trend bei Bad Radkersburg zeigt steil nach oben, die Gnaser spielen bisher eine sensationellen Saison. In den zwei bisherigen Duellen der letzten Saison konnte Gnas im Herbst in Radkersburg mit 3:5 gewinnen, im Frühjahr schaffte Radkersburg in Gnas aber ein 2:2.

ELO Rating und Tipp

Gnas hat nach der letzten Runde St. Anna in der Spielstärkebewertung um einen Tick überholt, hat eine extrem hohe Einschätzung von 2.132, Bad Radkersburg hat zwar dazugewonnen liegt aber bei weit entfernten 1.940. Ergibt eine Chancengewichtung von 75% zu 25%.
Die Favoritenrolle liegt also eindeutig bei Gnas, mein Tipp ist daher ein 2:0 Sieg der Gastgeber. Ähnlich hab ich auch letzte Woche für Mettersdorf in Radkersburg getippt, man wird sehen ob Radkersburg nochmals so überraschen kann.

21.09. 19:00 SV Wildon – SV Lafnitz II: Enge Kiste

Im Duell Wildon – Lafnitz Amateure treffen sich Mannschaften aufeinander die sich im Moment im Mittelfeld einpendeln. Aus der letzten Runde kommt sicher Lafnitz II mit dem 3:1 Heimsieg gegen Frauental mit mehr Selbstvertrauen in die Partie als Wildon nach der Niederlage in Heiligenkreuz.
Gegeneinander gespielt haben die beiden Teams noch nie, es spricht alles für eine offene Partie in der für beide Teams alles möglich ist.

ELO Rating und Tipp

Mit einer Bewertung von 1.944 für Wildon und 1.938 für Lafnitz II sollte dies eine Partie auf Augenhöhe werden, die Chancenverteilung liegt bei 51% zu 49%. Also ein klarer Tipp für ein Unentschieden, mein Tipp 2:2.

22.09. 16:00 SV Frauental – TSV Pöllau

Auch zwischen Frauental und Pöllau ist es das erste Duell, für beide Teams lief es in den letzten Runden nicht optimal, aber Frauental liegt in der Tabelle mit 9 Punkten gegenüber den vier Zählern von Pöllau klar besser. Der Hauptgrund dafür ist die Heimstärke der Frauentaler, die Pöllau in dieser Saison noch nicht so recht finden will.

ELO Rating und Tipp

Mit 1.963 ist Frauental gegenüber Pöllau mit 1.897 klar besser bewertet, ein vorhandener Heimbonus führt zu einer Chancenbewertung von 63% zu 37%.
Die Frage ist, ob Frauental zu Hause wieder den Schalter umlegen kann oder ob Pöllau nicht nur wie gegen St. Anna gut mitspielt, sondern auch mal ein gutes Ergebnis verbuchen kann.
Ich tippe auf eine ausgeglichene Partie und ein 1:1 Unentschieden.

21.09. 19:00 Sportklub Fürstenfeld – ESV St. Michael

Mit Fürstenfeld gegen St. Michael gibt es in dieser Runde gleich die dritte Begegnung zwischen zwei Mannschaften die in den letzten Jahren nie gegeneinander gespielt haben.
Fürstenfeld hat den in den letzten Runden gegen die starken Teams aus Gnas und Mettersdorf zwei Niederlagen hinnehmen müssen, St. Michael konnte zwei Siege feiern, der Auswärtssieg in Bruck war eine der Überraschungen der letzten Runde.

ELO Rating und Tipp

In der Tabelle und auch beim Rating liegt Fürstenfeld mit 2.021 klar besser als St. Michael mit 1.929, ergibt in Fürstenfeld eine klare Chancenbewertung von 69% zu 31%.
Mein Tipp ist daher ein 2:0 Sieg von Fürstenfeld.

21.09. 19:00 SC Liezen – Heiligenkreuz/W.

Sieben Niederlage zum Auftakt sind klar der schlechteste Ligastart der Ennstaler überhaupt, ein Hoffnungsschimmer ist aber die knappe 0:1 Niederlage bei der Heimmacht Lebring, mit so wenig erhaltenen Toren ist schon länger niemand mehr aus Lebring abgereist.
Heiligenkreuz hat zwar beim Derby in der letzten Runde gegen Wildon nicht berauschend gespielt, aber mit 1:0 wieder einen Dreier eingefahren.

Chronik

Im letzten Jahr konnte sich Liezen zweimal durchsetzen, insgesamt ist die Statistik der immerhin 12 Duelle in den letzten Jahren aber eher ausgeglichen.

ELO Rating und Tipp

Die Spielstärkebewertung von Liezen ist durch die Niederlagenserie unvorstellbar niedrig, diese liegt bei 1.780, Heiligenkreuz ist mit 1.963 bewertet. Das ergibt eine Chancenbewertung von 26% zu 74%.
So leid es mir für Liezen tut, alles als eine weiter Niederlage wäre eine Überraschung. Heiligenkreuz schwächelt aber manchmal in der Fremde, es könnte sich als eine Chance bieten.
Dennoch tippe ich auf einen 1:2 Sieg für Heiligenkreuz.

21.09. 19:00 St. Anna – Bruck/Mur

Der Tabellenführer ist nach wie vor ungeschlagenen und es läuft so richtig, in Pöllau und vor allem Heiligenkreuz konnte man sich jeweils in einer gegen Ende knappen Partie durchsetzen und nahm immer die volle Punktezahl mit.
Bei Bruck ist es genau umgekehrt, ein Zähler aus den drei letzten Partien ist nach dem starken ersten Ergebnissen der Saison ein kleines Tief.

Chronik

In der letzten Saison ging jeweils St. Anna als Sieger vom Platz, die insgesamt fünf Partien waren  durchschnittlich eher torreich also kann man auch für Freitag etwas erwarten.

ELO Rating und Tipp

Mit einem Rating von 2.123 ist St. Anna gegenüber Bruck mit 1.970 natürlich klar höher bewertet, hat zusätzlich auch einen nicht unerheblichen Heimbonus. Das ergibt eine Chancenbewertung von 78% zu 23%.
Bruck hat in diesem Jahr, vor allem im Früjahr mit der fast identischen Mannschaft, schon die eine oder andere Überraschung geliefert, gegen den unbesiegten Tabellenführer ist das aber eher nicht zu erwarten.
Mein Tipp ein 3:1 Sieg von St. Anna.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*