Vorschau Landesliga 2018/19 Runde 9

Landesliga Tabelle und Spiele der 9. Runde mit Spielstärke Bewertung nach dem Konzept der ELO Zahl:

Duell oder Dreikampf um den Herbstmeister Titel

Zwischen die zwei unbesiegten Mannschaften hat sich durch den Sieg im Nachstragsspiel der Sportklub Fürstenfeld geschoben. Das Restprogramm des FSK ist wohl deutlich schwerer als das von St. Anna und vor allem Gnas, wenn man die bisherigen Leistungen als Grundlage nimmt. Mit einem Sieg am Samstag in Radkersburg würde der FSK dann dem Kracher am 05.10. zusätzliche Brisanz verleihen.

Fr, 28.09.18 19:00 SV Lebring : USV Mettersdorf

Lebring sowie Mettersdorf wurden von vielen vor der Saison als Titelmitfavoriten gehandelt, um dieser Rolle vollauf gerecht werden punktet man aber auswärts bisher zu wenig. Mettersdorf erreichte in den bisher drei Auswärtsspielen nur zwei Punkte, Lebring in vier Spielen in der Fremde ebenfalls nur zwei magere Zähler.
Zu Hause sieht die Geschichte aber ganz anderes aus, Lebring kann sogar mit vier Siegen aus vier Partien eine makellose Bilanz im Buchkogelstadion vorweisen, man ist die Mannschaften mit dem größten Unterschied zwischen Heim- und Auswärtsstärke der Landesliga.

Für beide Teams geht es darum am Spitzentrio St. Anna, Gnas und Fürstenfeld dran zu bleiben, da zählt in dieser Partie nur ein Sieg im Duell der punktegleichen Tabellennachbarn. Kleine Zeitung 28.09.2018:
Kronen Zeitung 28.09.2018:

Chronik

Aufgrund der letzten Runden sind beide Teams schwer einzuschätzen, Mettersdorf musste zwei Niederlagen gegen Gnas und Bad Radkersburg in Folge hinnehmen, schaffte gegen den DSV Leoben in der Nachspielzeit die Siegtreffer zum 3:1.
Lebring erreicht nach einem 2:0 Rückstand in Wildon in Unterzahl den 2:2 Ausgleich, gewann als Heimmacht gegen die punktelosen Liezener nur mit 1:0 und erreichten in Voitsberg ein 2:2.

Wie auch beim 4:4 im letzten Meisterschaftsduell im Frühjahr in Lebring lassen die bisherigen Ergebnisse eine Partie auf Augenhöhe vermuten, aufgrund der offensiven Stärke vermutlich auch mit zahlreichen Toren.

ELO Rating und Tipp

Mit 2.040 für Lebring und 2.020 für Mettersdorf ist die Spielstärke Bewertung insgesamt recht ähnlich, bei Lebring kommt aber der größte Heimbonus der Liga hinzu.
Das ergibt eine recht eindeutige Chancenbewertung von 69% zu 31%.
Vom Gefühl würde ich eher auf eine ausgeglichene Partie tippen, die bisherige Ergebnisse von Lebring zu Hause und Mettersdorf in der Fremde legen aber klar einen Sieg von Lebring nahe.
Daher tippe ich auf einen 3:2 Sieg von Lebring.

Fr, 28.09.18 19:00 Tus Hlg. Kreuz/W. : ASK Voitsberg

Im zweiten Verfolgerduell treffen ebenfalls zwei heimstarke Teams aufeinander, der im Aufwand befindliche Tus Heiligenkreuz im Moment auf Tabellenplatz vier, empfängt die durch Verletzungen zuletzt gebeutelten Voitsberger, die mit drei Zählern weniger auf Platz sieben in der Tabelle liegen. Kleine Zeitung 28.09.2018:

Woche Voitsberg 26.09.2018:

Chronik

Die Chronik der letzten Saison spricht mit einem 1:4 in Heiligenkreuz und einem 6:0 in Voitsberg mehr als klar für die Weststeirer.
Aufgrund der bisherigen Saison kann man am Freitag aber eine weit ausgeglichenere Partie erwarten.

ELO Rating und Tipp

Mit 1.994 sind die Gäste aus Voitsberg zwar immer noch leicht besser bewertet als die Heimmannschaft mit 1.970, aber wie bei Lebring kommt der Heimbonus von Heiligenkreuz in der Schlagerfestung zu tragen. Das ergibt eine Chancenbewertung von 59% zu 41%.
Ich erwarte mir eine ausgeglichene Partie, vom Spielverlauf eventuell mit Vorteilen für Heiligenkreuz, bei denen es wie in so vielen Partien in dieser Saison auf die Chancenauswertung ankommen wird. In Heimspiel gegen St. Anna ist man ausschließlich an dieser und zwei individuellen Abwehrschnitzern gescheitert.
Mein Tipp 2:2 Unentschieden

Sa, 29.09.18 18:30 FC Bad Radkersburg : Sportklub Fürstenfeld

Bad Radkersburg hat in den letzten Runden verstärkt aufgezeigt, sich fünf der bisherigen neun Punkte in den letzten drei Partien geholt. Eine der größten Überraschungen der bisherigen Saison, der 3:1 Sieg gegen die favorisierten Mettersdorf vor zwei Runden, man ist also klar im Aufwind.
Nach zwei Siegen aus den letzten beiden Partien hat sich Fürstenfeld wieder auf Platz zwei verbessert, ist im Moment bei einem Spiel mehr als Gnas der erste Verfolger von St. Anna. Bevor es in einer Woche zum direkten Duell kommt, will man natürlich auswärts mit einem Sieg beste Voraussetzungen für ein Spitzenspiel schaffen.
Woche Fürstenfeld 26.07.2018:

Chronik

Die beiden bisherigen Duelle waren die Meisterschaftsspiele der letzten Saison und diese hat jeweils die Heimmannschaft gewonnen, auch die letzten Ergebnisse lassen eine ausgeglichen Partie vermuten.

ELO Rating und Tipp

Bad Radkersburg ist mit 1.965 etwas schlechter eingeschätzt als Fürstenfeld mit aktuell 2.049, durch einen merkbaren Heimbonus wird daraus eine Chancenbewertung von 40% zu 60%.
Mein Tipp ist ein knapper Sieg der Fürstenfelder mit 1:2.

Fr, 28.09.18 19:00 TSV Pöllau : SV Wildon

Pöllau steht nach einem sensationellen Frühjahr 2018 als einer der besten Mannschaften in der Rückrundentabelle aktuell nur auf Platz 14, man konnte bisher nicht an die Leistungen vor dem Sommer anschließen, der Sieg gegen Frauental in der letzten Woche könnte aber Auftrieb geben, damit es wieder in diese Richtung geht.
Eine Sensation war auch das Come-Back der der Wildoner im letzten Spiel, man drehte einen 0:3 Rückstand gegen die Lafnitz Amateure noch in einen 6:4 Heimsieg. Woche Hartberg 26.09.2018:

Chronik

Die Chronik insgesamt wie auch die Duell in der letzten Saison spricht klar für Wildon, Pöllau scheint den Leibnitzern grundsätzlich zu liegen, aber die Basis für den Verbleib in der Liga war der Heimsieg gegen Pöllau im Mai.

ELO Rating und Tipp

Mit 1.966 sind die Gäste aus Wildon leicht stärker bewertet als Pöllau mit 1.933, ergibt bei einem minimalen Heimbonus ein sehr enge Chancenbewertung von 46% zu 53%.
Logischer Tipp 1:1 Unentschieden.

Fr, 28.09.18 19:00 DSV Leoben : USV Gnas

Der USV Gnas hat einen sensationellen Lauf, ist bisher unbesiegt, die Truppe von Marko Kovacevic hat sich zum top Titelfavoriten mit St. Anna gemausert. Kleine Zeitung 28.09.2018:

Kronen Zeitung 24.09.2018:

Beim DSV Leoben lief es zum Auftakt unter der Sturm-Legende Hannes Reinmayr in der regulären Spielzeit zwar besser, in der Nachspielzeit blieb aber durch zwei Tore der favorisierten Mettersdorfer in der letzten Runde nichts Zählbares, wie auch bei allen anderen obersteirischen Landesligavertretern. Woche Leoben 26.07.2018:

Chronik

Historisch sind die Duelle zwischen Leoben und Gnas vom Ergebnis immer knappen Geschichten, die zumeist mit Unentschieden oder für Gnas enden.

ELO Rating und Tipp

Mit 1.837 Rating für den DSV Leoben und 2.107 für Gnas ist der Bewertungsunterschied gewaltig, ein nicht unerheblicher Heimbonus des DSV ergibt eine Chancenbewertung von 25% zu 75%.
Alles ausgenommen ein Sieg von Gnas wäre eine riesen Überraschung, mein Tipp 1:4 Sieg für Gnas.

Sa, 29.09.18 12:00 ESV St. Michael : USV RB Weindorf St. Anna am Aigen

St. Anna liegt mit 22 Zählern allein an der Tabellenführung, man hat gegen vermeintliche Titelmitfavoriten wie Mettersdorf, Voitsberg und Lebring schon einen Vorsprung von etlichen Zählern aufgerissen. Beim ESV St. Michael läuft es wie bei allen anderen Aufsteigern mal so, mal so. Mit 10 Punkten auf Platz 9 ist man im Moment aber gut auf dem Weg, das Ziel so schnell wie möglich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben, zu erreichen.
Trotz Heimstärke wir St. Anna beim aktuellen Lauf da wohl eine Nummer zu groß sein. Kleine Zeitung 25.09.2018:

Chronik

Es ist das erste Duell zwischen den beiden Teams, St. Anna war in den letzten Runden makellos. Bei St. Michael hat man aus den letzten Runden aber auch sechs Zähler mitgenommen.

ELO Rating und Tipp

Mit 1.915 Spielstärke Bewertung für St. Michael und 2.130 für St. Anna ergibt sich trotz leichten Heimbonus von St. Michael eine klare Chancenbewertung von 28% zu 72%.
Mein Tipp daher ein 1:3 Sieg für St. Anna.

Fr, 28.09.18 19:00 SC Bruck/Mur : SV Frauental

Wie bei St. Michael schon angesprochen, fehlt allen Aufsteigern im Moment etwas die Konstanz, so auch Frauental, mit 9 Punkten nach 8 Spielen liegt man aber für mich doch unerwartet vor dem SC Bruck. Die Brucker waren eines der stärksten Teams im Frühjahr, gingen quasi unverändert eingespielt in die neue Saison, punkteten die ersten Runden gut aber jetzt ist der Wurm drin, man ist auf Platz 13 zurück gefallen. Woche Deutschlandsberg 26.09.2018:

Chronik

Das einzige bisherige Duell war ein Freundschaftsspiel im März dieses Jahres, das  Frauental mit 0:4 gewann. Beide Mannschaften gehen mit Niederlagen aus den letzten Runden in diese Partie.

ELO Rating und Tipp

Bruck ist mit 1.948 gegenüber Frauental mit 1.928 leicht höher bewertet, bei beiden Teams geht der Trend im Moment massiv nach unten. Bei einer leichten Heimbonus von Bruck ergibt das eine Chancenbewertung von 56% zu 44%.
In dieser Partie ist gefühlt wirklich alles möglich, finden die Brucker wieder zur alten Spielstärke? Kann Frauental auch mal auswärts richtig mitspielen?
Trotz knapper Chancenbewertung tippe ich auf einen 2:1 Sieg von Bruck.

Sa, 29.09.18 19:00 SV Lafnitz Amat. : SC Liezen

Nach dem klar schlechtesten Landesliga Start der Vereinsgeschichte hat beim SC Liezen der bisher mit der KM II erfolgreiche Nermin Iljazovic übernommen. Im ersten Spiel gegen Heiligenkreuz gab es noch keinen Trainereffekt, gegen den Aufsteiger Lafnitz II folg nun die nächste Chance zu ersten Punkten mit neuem Trainer. Woche Ennstal 26.09.2018: 

Woche Hartberg 26.07.2018:

Chronik

Es gab bisher noch kein Duell der beiden Teams, die letzten drei Runden sprechen zwar für Lafnitz. Nur jeweils 0:1 Niederlagen gegen die top Teams aus Lebring und Heiligenkreuz sprechen aber für Liezen.

ELO Rating und Tipp

Liezen ist mit 1.773 nach einer Niederlagenserie von der Bewertung ganz unten angekommen, jetzt kann es nur mehr aufwärts gehen. Lafnitz II liegt mit 1.916 klar darüber, ergibt eine Chancenbewertung von 70% zu 30%.
Mein Tipp ist dennoch ein 1:1 Unentschieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*