Landesliga Nachtrag 02.10.2018: USV Gnas gegen SV Wildon

Im Nachtrag zur 3. Runde empfängt der USV Gnas heute um 19 Uhr den Tabellensiebten SV Wildon. Die Truppe von Harald Holzer ist im Aufwind und hat zuletzt gegen Lafnitz II 6:4 und in Pöllau 2:0 gewonnen. Nicht nur bei Wildon läuft es derzeit rund, auch die Gnaser haben im Herbst einen tollen Lauf und sind bisher ungeschlagen. Zuletzt siegten die Mannen von Trainer Marko Kovacevic gegen die Reinmayr-Elf, DSV Leoben auswärts mit 3:1. Mit einem Sieg über Wildon könnten die Gnaser bis auf zwei Zähler an Tabellenführer St. Anna/A herankommen.

Chronik

In der letzten Saison endete die Partie in Gnas mit einem 0:0 Unentschieden, in Wildon konnten die Gnas aber einen klaren 0:3 Auswärtssieg feiern.

ELO Rating und Tipp

Gnas ist als bisher neben St. Anna nach acht Spielen ungeschlagen und hat eine demnach extrem hohe Spielstärke Bewertung von 2.117, Wildon ist aber in den letzten Runden stark im Aufwind und liegt mit der sechsbesten Bewertung der Liga von 1.987 im vorderen Mittelfeld.
Das ergibt eine Chancenbewertung von 68% zu 32% für Gnas.

Wildon ist in den letzten Runde zwar richtig auf Touren gekommen, die eingespielte Gnaser Truppe dürfte aber am Ende doch wieder als Sieger vom Platz gehen und damit den Kampf um den Herbstmeister Titel offen halten. Mein Tipp 3:1 Sieg für Gnas.

Vorschau 10. Runde


Fr, 05.10.18 19:00 ASK Voitsberg : SV Lafnitz Amat.
Sa, 06.10.18 15:00 SV Frauental : ESV St. Michael
Sa, 06.10.18 16:00 SV Wildon : SC Bruck/Mur
Sa, 06.10.18 18:00 SC Liezen : TSV Pöllau
Sa, 06.10.18 18:30 FC Bad Radkersburg : DSV Leoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*