Landesliga Herbstfinale – Duell um Platz drei in Heiligenkreuz

Zum Landesliga Herbstfinale stehen zwei Kracher an, in der 15. und letzten Runde vor der Winterpause geht es um die Winterkrone, wer unter den top Drei und wer auf den Abstiegsplätzen überwintert.
Im ersten Kracher kommt es am Freitag, dem 9. November 2018, um 19 Uhr zum direkten Duell um Platz drei. Der Sportklub Fürstenfeld ist in der Schlagerfestung des TUS Heiligenkreuz am Waasenzu Gast. Zu Hause ist der FSK ungeschlagen, in der Fremde konnte Fürstenfeld aber erst sieben Punkte aus ebenso vielen Spielen mitnehmen. Für Heiligenkreuz die Chance in der letzten Runde an den Oststeirern vorbei auf Platz drei zu ziehen und zu überwintern.

Der FSK möchte nach dem Punkteverlust zu Hause in dieser Saison, durch ein 2:2 in der letzten Minute gegen Wildon, in Heiligenkreuz eine starke Leistung abrufen. Woche Fürstenfeld 07.11.2018:
Heiligenkreuz lieferte eine der Überraschungen der letzten Runde, drehte in Lebring einen 1:0 Pausenrückstand in einen 1:4 Auswärtssieg. Damit fügte man der Heimmacht Lebring die erste Heimniederlage seit 11. August 2017 (!) in der Landesliga zu, damaliger Gegner war Fürstenfeld. Kleine Zeitung 04.11.2018:

Beide Teams sind  jetzt schon voll im Soll, Heiligenkreuz ist neben St. Michael die positive Überraschung der bisherigen Hinrunde. Man liegt vor dem letzten Spiel im Herbst auf Platz vier klar vor diversen als Titelmitfavoriten gehandelten Mannschaften.
Gute Vorzeichen für eine offene und unterhaltsame Partie am Freitag, da beide Teams frei aufspielen können.

Chronik

Die Chronik ist mit jeweils vier Siegen und vier Unentschieden extrem ausgeglichen, in der letzten Saison konnten der FSK im bei seinem starken Lauf zum Vizeherbstmeister in Heiligenkreuz mit 1:4 deutlich gewinnen, im Frühjahr 2018 gab es in Fürstenfeld ein 2:2 Unentschieden. Die letzten Ergebnisse sprechen dafür eher für Heiligenkreuz, insgesamt lässt dies aber auch eine spannende Partie auf Augenhöhe erwarten.

Im Fokus

Neben den beiden erfolgreichen Trainern Gerald Tödtling und Sascha Stocker ist vor allem Paul Jury im Fokus, er liegt in der Liste der Torschützen in der Landesliga nur einen Treffer hinter den Führenden.

ELO Rating und Tipp

Meine aktuelle Spielstärke Bewertung der beiden Teams nach dem Konzept der ELO Zahl (Frauen FIFA Weltrangliste) bewertet Heiligenkreuz und Fürstenfeld hinter dem Spitzenduo als aktuelle top Landesliga Teams. Mit einem Rating von 2.002 für Heiligenkreuz und 2.010 für Fürstenfeld liegt diese Bewertung quasi gleich auf. Nun kommt der Heimvorteil der Heiligenkreuzer ist Spiel, in Punkten konnte man diesen in einigen knappen Niederlagen wie gegen St. Anna und Bruck zwar noch nicht so ummünzen, aber es ist definitiv vorhanden.
Das ergibt eine Chancenbewertung von 57% zu 43%.

Das wäre am ehesten einen Tipp Unentschieden nahelegen, nach dem sensationellen Sieg von Heiligenkreuz in Lebring letzte Runde tippe ich aber auf einen 2:1 Heimsieg der Stiefingtaler.

Im zweiten Kracher der Runde empfängt am Samstag der Tabellenführer Sportverein St. Anna am Aigen den USV Wurzinger Installationen Mettersdorf zum Derby um mit einem Sieg die Winterkrone für sich zu beanspruchen. Im Duell der zwei Sturm Legenden Tomislav Kocijan und Mario Haas auf den Trainerbänken werden die Mettersdorfer aber alles daran setzen nach vier Niederlage in Folge mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause zu gehen.
St. Anna braucht nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Runden aber einen Sieg um sich den Herbstmeistertitel aus eigener Kraft zu holen.

Woche Südoststeiermark 07.11.2018 zum Fernduell um die Winterkrone:

Gnas ist beim Kampf um die Meisterschaft bei dem bisher stärksten Aufsteiger St. Michael zu Gast, der vor allem zu Hause nicht zu unterschätzen ist.
In den restlichen Spielen geht es für die halbe Liga vor allem darum Punkte zwischen sich und die Abstiegsplätze zu bringen, im Moment sind es von Liezen am letzten Platz auf Mettersdorf nur sechs Punkte. Leoben und Liezen mit starken Ergebnissen in den letzten Runden werden auf der anderen Seite versuchen den Rückstand zu verkürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*