Landesliga Vorschau Runde 19: Spitzenspiel Lebring – St. Anna/A.

In den ersten drei Runden im Frühjahr ist die Landesliga wieder stärker zusammengerückt, zum einen was die Punkte an der Spitze und im hinteren Bereich betrifft, aber auch in der Spielstärke Bewertung nach dem Konzept der ELO Zahl.
Mehr als die halbe Liga spielt auf Augenhöhe, von den restlichen Teams ist auch immer eine Überraschung möglich, so ist es nicht verwunderlich, dass in der 19. Runde am 5. und 6. April fast ausschließlich vermeintlich knappe Partien anstehen.
Die leichteste Aufgabe scheint Gnas zu Hause gegen Liezen zu haben. Da der dieses Jahr noch sieglosen Tabellenführer aus St. Anna zur Heimmacht nach Lebring muss, könnte es einen Wechsel an der Tabellenspitze geben.
Die Begegnungen der 19. Runde mit Chancenbewertung nach dem Konzept der ELO Zahl:

Spiel der Runde: SV Lebring – USV St. Anna am Aigen

Im Spitzenspiel der vierten Runde 2019 empfängt die Heimmacht Lebring den Tabellenführer St. Anna. Die Lebringer sind bis auf sechs Zähler an den strauchelnden Titelfavoriten herangekommen, der im Frühjahr erst einen Punkt aus drei Partien mitnehmen konnte. Die zwei Niederlagen setzte es mit Radkersburg und Leoben gegen zwei Mannschaften im Abstiegskampf. Lebring im Gegensatz dazu hat sieben Punkte aus den ersten drei Partien mitnehmen können und ist die Heimmacht der Liga. Vorzeichen für ein spannende Spitzenspiel!
Chronik:

Noch ist aber noch nichts passiert, wie die Kleine Zeitung am 2. April berichtet, will St. Anna gegen stärkere Gegner auch wieder mit seiner Klasse aufzeigen.

ELO Chancenbewertung und Tipp
Aufgrund der immensen Heimstärke ist laut ELO Chancenbewertung Lebring in diesem Spiel Favorit: 67% zu 33%.
Ich erwarte mir eine sehr enge und gute Partie, schwanke zwischen einem Unentschieden und knappen Sieg für Lebring, mein Tipp 3:2 Sieg für die Heimmacht.

Bezirksderby: TSV Pöllau – Sportklub Fürstenfeld

Der FSK ist voll mit dabei im Titelrennen und gegen Voitsberg kann man auch als heimstarkes Team wie Fürstenfeld mal knapp verlieren, insgesamt liefert die Truppe von Sascha Stocker im Frühjahr bisher klar besser ab als Gnas  und St. Anna auf Plätzen davor in der Tabelle.
Pöllau gerät nach drei Niederlagen im Frühjahr immer mehr unter Zugzwang, ob es gerade im Derby mit den ersten Punkten klappt ist fraglich. Die gesamte Chronik spricht ebenfalls klar für den FSK:

Woche Fürstenfeld 3. April 2019:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Mit 43% zu 57% geringer Vorteile für die Fürstenfelder laut ELO Rating als man aufgrund der Tabelle vermuten würde, der FSK tut sich auswärts in der bisherigen Saison manchmal schwer.
Mein Tipp dennoch 1:3 Sieg für die Fürstenfelder aufgrund der bisherigen Runden.

Unterschiedliche Vorzeichen: USV Mettersdorf – ASK Voitsberg
Freitag, 5. April, 19:00

Unterschiedlicher könnte die Lage für die beiden vor der Saison als Titelmitfavoriten gehandelten Teams kaum sein, die Voitsberger bewegen sich Richtung Tabellenspitze. Da Gnas und St. Anna straucheln scheint nach vorne noch sehr viel möglich. 
Mettersdorf auf der anderen Seite ist nun definitiv im Abstiegskampf angekommen, nach dem Auswärtssieg von Leoben in St. Anna ist das nun keine theoretische Geschichte mehr. Die Chronik der beiden Teams ist eher ausgeglichen, die letzten Runden sprechen aber klar für Voitsberg:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Im eigenen Stadion hat Mettersdorf den überwiegenden Teil seiner Punkte geholt und kann dort auch gegen stark Gegner mithalten, Voitsberg ist ein solche und so ergibt sich doch trotz unterschiedlicher Situation eine Chancenbewertung von 47% zu 53% laut ELO Rating.
Auch in dieser Partie erwarte ich mir ein enges Spiel, die Voitsberg werden aber am Ende knapp mit 1:2 gewinnen.

Klare Favoritenrolle: SV Gnas – SC Liezen
Freitag, 5. April, 19:00

Zwei Punkte aus drei Spielen hat der Tabellenzweite und die aktuell nach ELO Rating in der Landesliga am stärksten bewerte Mannschaft bisher im Frühjahr mitnehmen können, das ist alles andere als überragend.
Liezen hat zwar zu Rückrundenbeginn bei den heimstarken Fürstenfeldern ein 5:0 kassiert, dann aber Voitsberg und Mettersdorf jeweils einen Punkt abringen können. Die Chronik insgesamt und die restliche Saison sprechen aber natürlich klar für die Südoststeirer:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Mit 78% zu 22% ist das laut ELO Rating die klarste Partie der Runde, alles andere als ein Sieg von Gnas eine Überraschung. Mein Tipp ist daher ein 2:0 Sieg für Gnas.

Nach vorne ist alles möglich: Tus Hlg. Kreuz – ESV St. Michael
Freitag, 5. April, 19:00

Der ESV St. Michael ist dieses Jahr in der Landesliga noch ungeschlagen, hat das Derby gegen Leoben klar mit 3:0 für sich entscheiden können und ist der bestplatzierte Aufsteiger in der Tabelle. Heiligenkreuz ist trotz vier Punkten aus drei Partien auf Platz vier voll mit dabei im Kampf um die Tabellenführung, die Heimstärke in der Schlagerfestung sowie der 5:0 Sieg im Hinspiel in St. Michael sprechen klar für die Stiefingtaler. Chronik:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Mit 64% zu 36% ist Heiligenkreuz im eigenen Stadion Favorit, wobei St. Michael im Frühjahr bisher eine sehr starke Vorstellung liefert. Auch in diesem Spiel kann man eine enge Partie erwarten, mein Tipp knapper 2:1 Sieg für Heiligenkreuz.

Lafnitz Amateure – SC Bruck/Mur
Freitag, 5. April, 19:00

Lafnitz ist aus dem Abstiegskampf im Moment raus, Bruck an der Mur möchte den Polster da natürlich auch etwas vergrößern. Zu Hause ist Bruck in diesem Jahr bisher stark aufgetreten, in der Fremde sind die Ergebnisse aber in der ganzen Saison eher durchwachsen.
Das einzige direkte Duell in Bruck konnten die Lafnitz Amateure für sich entscheiden:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Mit 53% zu 47% wieder eine extrem enge Chancenbewertung, daher auch mein Tipp 1:1 Unentschieden.

Kann Leoben nachlegen: DSV Leoben – SV Frauental
Freitag, 5. April, 19:30

Der DSV Leoben hat nach zwei Niederlagen mit dem 1:3 Sieg in St. Anna gewaltig aufgezeigt, Frauental hat aber einen sensationellen Frühjahrsstart hingelegt, hat wie Lebring und Voitsberg sieben Zähler aus den ersten drei Partien mitgenommen.
Die Hinrunden Partie ging klar an die Südweststeirer:

Woche Deutschlandsberg vom 3. April zu den ungeschlagenen Frauentalern:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Und wie in dieser Runde schon mehrmals wieder mit 43% zu 57% eine sehr knappe Chancenbewertung, mein Tipp 2:2 Unentschieden.

FC Bad Radkersburg – SV Wildon
Samstag, 6. April, 15:00

Wildon hat einen massiven Trend nach oben, die zwei letzten Spiele gegen starke Gegner mit vielen Toren gewonnen. Bei Radkersburg sticht das 2:0 gegen St. Anna in diesem Jahr hervor. Die gesamte Chronik ist auch recht ausgeglichen:

ELO Chancenbewertung und Tipp
Und mit 48% zu 52% wieder eine äußerst knapp bewerte Partie, was vor allem mit der merkbaren Heimstärke der Radkersburger zu tun hat.
Der Tipp fällt mir hier schwer, die Chancenbewertung macht eine Punkteteilung am wahrscheinlichsten, der Trend nach oben für Wildon ist aber extrem stark, daher Tipp ich auf einen 1:3 Sieg der Gäste aus Wildon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*