Vorschau 24. Landesliga Rund mit Spezialthema Heimstärke

Vorschau auf die 24. Runde Landesliga Runde mit Tabelle, Spielstärke Bewertung nach dem Konzept der ELO Zahl und davon abgeleiteter Chancenbewertung der Partien.
Weitere Weichenstellungen im Titel wie im Abstiegskampf sind eher durch Überraschungen zu erwarten, die 25. Runde am kommenden Dienstag wird dann mit fast nur direkten Begegnungen im Abstiegs- und Titelkampf wohl die Vorentscheidungsrunde.

Was in den letzten Runden und auch bei der Vorschau auf diese Runde auffällt, Heimstärke bzw. Auswärtsschwäche ist dieses Jahr ein großer Faktor. Aber ist das nicht jede Saison so? So extrem wie dieses Jahr bisher nicht.

Heimstärke Spezial: Der Unterschied Heim- und Auswärtsspiele ist größer als die Jahre zuvor

Grundsätzlich punkten Teams zu Hause durch Fans, gewohntes Umfeld, gewohntes Stadion usw. durchschnittlich pro Spiel mehr als in der Fremde, das gilt für jede Liga auch für die Landesliga.
So extrem wie in den 23 Runden der bisherigen Saison war es aber die letzten beiden Jahre nicht. Was könnten Gründe sein? Ist die Liga relativ ausgeglichen, gibt oft der Heimbonus den nötigen Ausschlag bzw. die Motivation im eigenen Stadion doch noch etwas zu probieren um die Partien zu kippen und so gibt es diese Saison viele Teams die im eigenen Stadion deutlich besser abschneiden als in der Fremde.

Bad Radkersburg und Mettersdorf: Die Punkte gegen den Abstieg holt man im eigenen Stadion

Wenn ich an heimstarke Teams in der Liga denke, fallen mir zuerst Lebring und Heiligenkreuz ein. Bei Bad Radkersburg ist das Verhältnis diese Saison aber noch viel extremer, auch Mettersdorf punktet überwiegend im eigenen Stadion.
Dieser extreme Unterschied spricht auch für die zwei Südoststeirer im Abstiegskampf, so wie die Runden zuvor hat man in jedem Heimspiel gute Chancen auf einen oder drei Punkte und das ausnahmslos gegen jedes Team der Landesliga.

Festungen Heiligenkreuz und Lebring

Blickt man auf das Verhältnis der Punkte der letzten drei Jahre haben beide Teams einen durchwegs hohen Heimbonus und sind diese Saison mit 2,00 bzw. 2,33 Punkten im eigenen Stadion eigentlich kaum zu knacken.
Vor allem bei Lebring ist der große Unterschied auch durch durchwachsene Ergebnisse auswärts begründbar, wie schon die letzten Jahre gilt, wenn man irgendwann mal ganz vorne mitspielen will, müsste man in der Fremde mehr Punkte holen.

Pöllau und Liezen sind jeweils ein Thema für sich

Wie in Interviews von den Verantwortlichen schon öfter geantwortet, kann sich beim SC Liezen kaum jemand die extreme Heimschwäche der letzten Saison und in abgeschwächter Form auch diese Saison erklären. Würde man im eigenen Stadion ähnlich stark punkten wie in der Fremde, hätte man beide Jahre nicht im Tabellenkeller verbracht.
Pöllau hat diese Saison bisher nicht nur eine katastrophale Rückrunde vorzuweisen, sondern ist mit 6 Punkten im eigenen Stadion auch mit Abstand das heimschwächste Team der Liga.

Wir haben diese Saison also so viele extrem heimstarke Teams, Pöllau und Liezen punkten zu Hause wenig, wo sollen die Punkte für den Klassenerhalt also herkommen? Die Aufgabe scheint jetzt schon kaum möglich, es sind aber noch sieben Runden zu spielen, entscheidend werden die verbleibenden 6 Punkte Spiele sein und Spiele gegen Mannschaften wo es gegen Ende kaum noch um etwas geht.

Spiel der Runde
Fr, 10.05.19 19:00 USV Mettersdorf : SV Lebring

Tabellenplatz vier gegen Tabellenplatz dreizehn Spiel der Runde, obwohl kein Derby? Ja, die Heimstärke von Mettersdorf machst möglich und nach dem Sieg im 6-Punkte-Spiel in Leoben erwarten nun viele bei Mettersdorf eine echte Trendwende. Im eigenen Stadion ist Lebring eine Macht, das hat man letzte Woche gegen Voitsberg wieder eindrucksvoll bewiesen, in der Fremde holte man bisher aber erst 12 Punkte.
Wollen die Lebringer am Ende unter den Top 3 bleiben, sollten diese Woche auch in Mettersdorf vor dem Kracher zu Hause gegen Gnas am Dienstag punkte her.

ELO Bewertung und Tipp
Aufgrund der Heimstärke ergibt sich in dieser Partie die ausgeglichenste Chancenbewertung der Runde mit 46% zu 54%. Mein Tipp ist daher auch 2:2 Unentschieden.

Spannende Partie in Voitsberg
Fr, 10.05.19 19:00 ASK Voitsberg : Tus Hlg. Kreuz/W.

Beide Teams hatten in der letzten Runde torreiche Spiele, Heiligenkreuz konnte zu Hause gegen Liezen wieder mal seine Heimstärke beweisen, Voitsberg wurde in Lebring deren Heimstärke bewiesen. So geht es für Voitsberg im eigenen Stadion am Freitag um Wiedergutmachung und auch darum die Heimstatistik in dieser Saison wieder zu verbessern. An die extreme Heimstärke der letzten Saison konnte man bisher nicht anschließen. Heiligenkreuz kann in dieser Partie locker aufspielen.


Woche Voitsberg 7.5.2019:

ELO Bewertung und Tipp
In Heiligenkreuz wären die Favoritenrollen klar verteilt, in Voitsberg ergibt sich aber eine ganz leicht gegenteilige Chancenbewertung von 57% für Voitsberg gegenüber 43% für Heiligenkreuz. Logische Folge ist daher auch in dieser Partie ein Unentschieden, diesmal mein Tipp 1:1.

Sa, 11.05.19 17:00 SV Frauental : SC Bruck/Mur

Frauental gehört zu einem der besten Teams im Frühjahr bisher, der Abstiegskampf ist daher kein Thema mehr, auch bei Bruck sollten die aktuell schon 28 Punkte mit ein paar zusätzlichen Punkten aus den restlichen sieben Partien reichen.
Es geht also vermutlich vor allem wo man sich von Platz 7 bis 13 gegen Ende einreiht.


Woche Deutschlandsberg&Bruck 7.5.2019:

ELO Bewertung und Tipp
Die Chancenbewertung 63% Frauental gegen 37% Bruck an Mur spricht für die Hausherren. Mein Tipp 3:1 Sieg für Frauental.

Fr, 10.05.19 19:00 Sportklub Fürstenfeld : FC Bad Radkersburg

In der Frühjahrstabelle trennen die beiden Teams vier Punkte (16/12) und die zwei Heimniederlagen im Frühjahr haben den aktuellen Heimbonus von Fürstenfeld stark reduziert. So ist das obwohl Bad Radkersburg fast ausschließlich im eigenen Stadion punktet keine komplett eindeutige Partie.
Für beide Teams warten am Dienstag in der 25. Runde vorentscheidende Spiele, Radkersburg tritt zum 6-Punkte-Spiel in Leoben an, der FSK muss zu Tabellenführer St. Anna. Dementsprechend sind die Rollen verteilt, Fürstenfeld braucht drei Punkte, Bad Radkersburg wäre mit einem Punkt wohl hochzufrieden.
Woche Fürstenfeld 7.5.2019:

ELO Bewertung und Tipp
Die Chancenbewertung aufgrund der ELO Ratings für dieses Spiel ist 65 : 35, mein Tipp ist ein 2:0 Sieg von Fürstenfeld.

Sa, 11.05.19 17:00 SV Wildon : TSV Pöllau

Der erste Auftritt von Hannes Reinmayr auf der Trainerbank von Pöllau, nach bisher erst zwei Punkte aus 8 Spielen im Frühjahr, kann es bei den Oststeirern nur besser werden.
Wildon geht im eigenen Stadion als Favorit in die Partie, man wird sehen wie diese die 7:0 Klatsche letzte Woche in Lafnitz verdaut haben. Für Wildon ist die Meisterschaft soweit wohl gelaufen, nach hinten genauso wie nach vorne geht wohl nichts mehr.

ELO Bewertung und Tipp
Die Chancenbewertung liegt bei 65% zu 35% und ich gehe zusätzlich davon aus, dass die Wildoner nach der letzten Auswärtspleite im eigenen Stadion mit einem Sieg Wiedergutmachung wollen, daher mein Tipp 3:0 Sieg für Wildon.

Fr, 10.05.19 19:00 SC Liezen : SV Lafnitz Amat.

Die Lafnitz Amateure sind das aktuell stärkste Team im Frühjahr mit 19 Punkten aus acht Runden, der SC Liezen hält bei immerhin 9 Zählern aus ebenso vielen Partien.
Geht es mit den Lafnitz Amateuren so weiter ist auch ein Platz unter den Top 3 nicht unrealistisch, Liezen hat aber in dieser Saison schon einige Mal gezeigt, dass sie auch gegen starke Teams überraschen können, zu Hause aber eher selten.


Woche Hartberg 7.5.2019:

ELO Bewertung und Tipp
Die Chancenbewertung liegt bei 31% zu 69% und nach dem 7:0 gegen Wildon spricht eigentlich fast alles für die Gäste, daher mein Tipp 4:1 Sieg für Lafnitz II.

Fr, 10.05.19 19:00 USV Gnas : DSV Leoben

Gibt es mit dem neuen Trainer die Trendumkehr beim DSV Leoben? Auswärts beim Tabellenzweiten scheint das sehr unwahrscheinlich, die Big Points muss aber ohnehin in den direkten Spielen holen wie am Dienstag zu Hause gegen Bad Radkersburg, wo die Chancen weit höher stehen als am Freitag.
Die Gnaser auf der anderen Seiten brauchen einen Dreier, wenn man bei Punkteverlusten von St. Anna die Meisterschaft vielleicht nochmal spannend machen möchte, aber auch weil für eine Platzierung unter die Top 3 noch extrem spannend werden könnte.

ELO Bewertung und Tipp
Chancenbewertung: 73% zu 27% was mich zu einem Tipp von 3:1 für Gnas führt.

Sa, 11.05.19 19:00 USV St. Anna am Aigen : ESV St. Michael

In der vermeintlich klarsten Partie der Runde ist der Aufsteiger aus St. Michael beim Tabellenführer St. Anna zu Gast. Mit sechs Punkten aus acht Partien läuft es im Frühjahr für den Oberliga Nord Aufsteiger nicht wirklich, gut dass man im Herbst genug Punkte gesammelt hat.
Alles als ein Sieg von St. Anna wäre wohl die größte Überraschung der Runde.

ELO Bewertung und Tipp
Chancenbewertung: 81% zu 19% was mich zu einem Tipp von 3:0 für St. Anna bringt.

SV Rottenmann vor Landesliga Aufstieg

Im Oberliga Nord Kracher empfängt der klarer Tabellenführer Rottenmann den Verfolger Schladming. Mit einem Sieg könnten die Gastgeber den Aufstieg in die Landesliga schon frühzeitig fixieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*