Landesliga Runde 26 Tag 1 – Leoben mit Überraschungssieg in Fürstenfeld

Die Sensation des gestrigen Abends war ganz klar der 0:2 Sieg von Leoben bei den für gewöhnlich heimstarken Fürstenfeldern. Dieses Ergebnis gehört zu den Top fünf unerwarteten Ergebnissen der aktuellen Landesliga Saison, direkt nach den zwei Heimniederlagen von St. Anna gegen Liezen und Leoben.
Nach zwei Siegen in Folge macht es den Anschein, als würde Leoben die Aufholjagd der letzten Saison wiederholen können: Letzte Saison 2017/18 war der DSV Leoben nach Runde 23 auf Platz 16, zwei Punkte hinter Platz 15, zu Saisonende wurde daraus noch Platz 12. Nach Runde 23 war man diese Saison genauso auf Platz 16, wieder zwei Punkte hinter Platz 15, nach Runde 26 steht man nun auf den Relegationsplatz. Das Restprogramm Lebring (A!), Heiligenkreuz (H), Lafnitz II (A) und Pöllau (H) der Leobner hat es aber in sich.
Das Team des Frühjahrs sind die Lafnitz Amateure, sie haben den Erfolgslauf der heimstarken Mettersdorfer in deren eigenen Stadion stoppen können, sind vor dem heutigen Spiel mit St. Anna klar das stärkste Frühjahrsteam.
Spannung ist auch in den heutigen Partien angesagt, Radkersburg liegt nur mehr einen Zähler vor dem Relegationsplatz, mit ihrer Heimstärke ist den Südoststeirern auch gegen Lebring einiges zuzutrauen. In Frauental gehen viele davon aus, dass St. Anna heute den nächsten großen Schritt Richtung Titel macht und bei den mittlerweile auch recht heimstarken Wildondern wird St. Michael versuchen das Polster auf den Relegationsplatz auf mehr als sechs Punkte zu erhöhen, die Favoritenrolle liegt aber bei den Gastgebern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*