Trainer:innen, Betreuer:innen, Schiedsrichter:innen etc. zählen nicht zur 25-Teilnehmer:innen-Grenze

Trainer:innen, Betreuer:innen, Schiedsrichter:innen etc. zählen nicht zur 25-Teilnehmer:innen-Grenze

Das Gesundheitsministerium hat die Auslegung von Sport Austria, wonach Trainer:innen, Betreuer:innen etc. als Personen, die zur Durchführung der Sportveranstaltung erforderlich sind, nicht in die Teilnehmer:innenhöchstzahl einzurechnen sind, geteilt. Somit betrifft die Grenze von 25 Personen in erster Linie die Sportler:innen.

Das gibt zwar einen kleinen Spielraum, 1,5 Wechselspieler pro Mannschaft machen es aber gerade auch nicht einfach und das wo es bis Weihnachten ja eine funktionierende Regelung gab.

Die aktuelle „Schnapsidee-Verordnung“ gilt noch bis 30. Jänner, also auch noch das komplette nächste Wochenende. Bei Testspielen lautet bis dahin also die Frage, spielt ihr nicht oder trickst ihr schon? Bild: Kronen Zeitung 22.01.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*