Landesliga Steiermark ELO Rating nach Runde 10

Das ELO Rating (nach dem auch die Frauen FIFA-Weltrangliste) berechnet wird, soll die aktuelle Spielstärke einer Mannschaft widerspiegeln. In der Landesliga nicht ganz einfach, weil überraschende Ergebnisse starke Auswirkungen haben.

Bei den Veränderungen der aktuellen Runde sieht man aber gut wie die Faktoren Heimstärke, Höhe des Ergebnisses und die Ausgangsbewertung zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.
Das für den Tabellenplatz schon hohe Rating von Voitsberg verändert sich durch den Sieg gegen die KSV Amateure mit +2 nur minimal. Fürstenfeld erhöht sein Rating mit dem Sieg in Trofaiach stärker, weil das Ergebnis noch klarer ist und Trofaiach zu Hause eigentlich stärker ist als auswärts.
Der Sieg von St. Anna/A. gegen Bad Radkersburg bringt dagegen richtig viele Punkte und bringt St. Anna/A. nun wieder auf Platz 1 was die Bewertung der Spielstärke betrifft, knapp vor Fürstenfeld.
Noch mehr Pluspunkte bekommt Mettersdorf in dieser Runde, weil sie die  gewöhnlich heimstarken Brucker, für dies es die letzten Runden besser gelaufen ist, mit 0:5 aus dem eigenen Stadion schießen.
Das 0:0 gegen Liezen verbessert zwar das Rating von Pöllau etwas, aber der Abstand der drei letzten Mannschaft ist was die Spielstärke betrifft so gewaltig, man muss schon fast von einen Wunder sprechen, wenn diese sich nicht die Abstiegsplätze ausspielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*