GAK fehlen noch vier Punkte und Pöllau schafft in Voitsberg die Sensation

Im Spiel der Runde liefert der GAK die erste Hälfte in dieser Woche zum Meisterstück, den Roten fehlen nur mehr vier Punkte in den verbleibenden drei Runden zum Titel.
St. Anna schlägt zu Hause in einem Torfestival die KSV Amateure mit 7:3 (!) und wahrt die theoretische Chance.
Pöllau schafft bei den heimstarken Voitsbergern die Sensation und holt sich drei unerwartete Punkte im Abstiegskampf und erhöht den Druck auf Trofaiach, Wildon, Leoben und auch Liezen massiv.

Wenn man davon ausgeht, dass St. Anna die Heiligenkreuzer am Samstag zu Hause schlägt ist das wahrscheinlichste Szenario im Moment, dass der GAK am 1. Juni in Wildon Meister wird. Alle GAK Fans sollten sich dafür schon bald Karten sichern, der Weg ist ja nicht allzu weit! Davor gibt es am Samstag aber noch mal eine nicht zu unterschätzende Hürde gegen die starken Lebringer, St. Anna wird auch alles geben um dran zu bleiben.

Im Kampf gegen den Abstieg geht es in den zwei 6-Punkte-Spielen an diesem Wochenende zwischen Wildon und Trofaiach sowie zwischen Liezen und dem DSV Leoben durch den heutigen Sieg von Pöllau um noch mehr.
Pöllau mag zwar das schwerste Restprogramm von allen Abstiegskandidaten haben, die Oststeirer haben heute und mit dem 2:2 gegen St. Anna deutlich gezeigt, dass sie gegen jedes Team punkten können.
Kleine Zeitung 23.05.2018 dazu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*