GAK 1902 Landesliga Meister 2017/18 und DSV Leoben sichert Ligaverbleib

Nach dem 2:0 Sieg in Wildon und der 4:1 Niederlage  von St. Anna in Fürstenfeld steht der GAK eine Runde vor Saisonende als Meister der Steierischen Landesliga 2017/18 fest.
Gratulation dem GAK Meistertitel und dem damit verbunden Aufstieg in die Regionalliga Mitte sowie dem Startplatz beim ÖFB-Cup 2018/19.
Dadurch hat man den einzigartigen Durchmarsch mit dem Aufstieg direkt im ersten Jahr nun auch das fünfte Mal in Folge geschafft und spielt in der nächsten Saison nach fünf Jahren Abstinenz wieder in der Regionalliga Mitte, deren Teil man schon von 2007/08 bis 2012/13 war.
Der GAK ist der dritte Aufsteiger der sich nach den beiden Welser Vereinen WSC HOGO Hertha und FC Wels als Aufsteiger für die nächste Regionalliga Saison qualifiziert. Die zwei verbleibenden Plätze aus Kärnten machen sich in den letzten drei Runden VST VÖLKERMARKTFC Lendorf und SAK Klagenfurt/Celovec aus.

DSV Leoben sicher mit 1:1 Ligaverbleib

Auch zu feiern hatte der DSV Leoben, mit dem 1:1 zu Hause gegen Voitsberg erhöhte man auf 28 Zähler und kann somit in der letzten Runde nicht mehr auf den Relegationsplatz zurück fallen, weil Liezen und Wildon im direkten Duell aufeinander treffen und in der Partie nur Wildon oder Liezen noch an Leoben vorbei ziehen kann.

Pöllau sichert sich gegen den Abstiegsplatz ab

Mit einem wichtigen Sieg gegen die drittstärkste Frühjahrsmannschaft aus Bruck hat sich Pöllau auf vier Punkte vom direkten Abstiegsplatz abgesetzt, somit muss man im schlimmsten Fall in die Relegation. Diese kann man aus eigener kraft verhindern, muss aber in der letzten Runde zum Steirer-Cup Sieger nach Mettersdorf.

Kleine Zeitung 02.06.2018:

Kronen Zeitung 02.06.2018:

Kronen Zeitung 3. Juni 2018

Kleine Zeitung 3. Juni 2018:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*