UNIQUA ÖFB-Cup 2. Runde 2018/19

Mit sechs von 32 Vertretern stellt die Steiermark die meisten Mannschaften aller Bundesländer in den 16 Duellen der 2. ÖFB-Cup Runde 2018/19 noch vor Nieder- und Oberösterreich mit jeweils fünf Mannschaften.

Der TSV Hartberg empfängt den seit sechs Runden in der zweiten Liga ungeschlagenen WSG Wattens. Obwohl die Hartberger als Bundesligist natürlich als Favorit in diese Partie gehen, ist Wattens als Zweiter der 2. Liga sicher nicht zu unterschätzen.
Der DSC geht zu Hause als Außenseiter in die Partie gegen den SC Wiener Neustadt. Nach dem Sieg in der 1. Runde gegen Amstetten ist dem DSC aber zu Hause auch gegen den Bundesliga Relegationsverlierer etwas zuzutrauen.
Der in der Zweiten Liga nun endlich auf Touren gekommene SV Lafnitz ist beim SV Horn zu Gast. Im Duell der Regionalliga Meister kann man in Horn wohl eine ausgeglichen Partie erwarten.
Im 20:45 Spiel am Dienstag empfängt der GAK als neuer Tabellenführer der Regionalliga Mitte den Tabellenletzten der Zweiten Liga SK Vorwärts Steyr. Die Wettanbieter erwarten für dieses Duell der Traditionsvereine eine relativ ausgeglichene Partie mit – trotz Ligaunterschied – leichten Vorteilen für den GAK.
Der Kapfenberger SV hat auswärts gegen den 15. der Regionalliga Ost Stadlau die auf dem Papier leichteste Aufgabe.
Im 20:45 Spiel am Mittwoch kommt es zum Duell der Bundesligisten FK Austria Wien und SK Puntigamer Sturm Graz. In der Meisterschaft läuft für beide Vereine nicht erwartungsgemäß, ein Erfolg in diesem Duell würde jeweils gerade recht kommen.
#UNIQAÖFBCup #GlaubeWilleMut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*