Vorschau Landesliga Runde 22 mit Abstiegskampf Spezial

Noch verbleiben 9 Runden und die diesjährige Landesliga ist wieder sehr spannend, vor allem was den extrem knappen Kampf gegen den Abstieg betrifft, aber auch im Kampf um den Titel ist für die Verfolger von St. Anna noch alles möglich.

Spiele der 22. Runde mit Chancenbewertung aufgrund der ELO Zahl Spielstärke Bewertung (Konzept Frauen FIFA Weltrangliste):

Im Abstiegskampf zählt schon jetzt jeder Punkt

Nach dem 2:1 Sieg letzte Runde konnte der DSV Leoben wieder an die anderen Teams anschließen, den Tabellenletzten DSV und 12. Bad Radkersburg trennen nur mehr 3 (!) Zähler.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird man diese Saison am Ende mehr Punkte für den Klassenerhalt brauchen als letztes Jahr (27 Punkte reichten 2017/18 für die Relegation, 28 für den direkten Klassenerhalt). Ich gehe davon aus, dass es dieses Jahr 32/33 Punkte sein werden, da auch die Teams im letzten Tabellendrittel ganz gut gegen die restlichen Teams punkten und es keinen Nachzügler mehr gibt.

Die verbleibenden neun Runden der sechs hinteren Teams der Tabelle, mit farblicher Chancenbewertung zu punkten laut aktueller Spielstärke Bewertung:

Platz 16 DSV Leoben: Entscheidend werden die drei Spiele gegen Mettersdorf, Radkersburg und in der letzten Runde gegen Pöllau sein, wo es aus DSV Leoben Sicht hoffentlich noch um etwas geht. Nach Runde 25 kann sich schon abzeichen, ob noch etwas geht.
Platz 15 SC Liezen: Das wohl schwerste Restprogramm haben die Ennstaler, neben den wichtigen Spielen gegen Pöllau und Bruck/Mur zu Hause, müssen auch Punkte aus anderen Spielen her, wie gegen Lafnitz II zu Hause oder St. Michael auswärts.
In den nächsten drei Runden werden Punkte nicht leicht zu holen sein, jeder Zähler wäre Gold wert, rechnen darf man damit aber nicht.
Platz 14 USV Mettersdorf: Das „Schalke der Landesliga“ kommt und kommt nicht auf Touren, zwei Punkte in den bisherigen Runden 2019 sind eine Katastrophe. Möglichkeiten zu Punkten gibt es aber noch genug, neben den „6 Punkten Spielen“ vermutlich aufgrund der immensen Heimstärke auch gegen auswärts eher schlagbare Teams wie Lebring oder St. Michael. In den nächstsen drei Runden sollte die sieglose Serie aber nun endlich beendet werden!
Platz 13 TSV Pöllau:
Wie Mettersdorf hat Pöllau im Frühjahr mit zwei Punktene eine katastrophale Bilanz vorzuweisen. Gegen Ende des Herbstes war man gar nicht so schlecht drauf, hat durchwegs immer wieder gepunktet, da müsste man wieder anschließen. Wie bei Liezen werden die nächsten Runden zäh, die 6-Punkte Spiele sind vor allem ab Runde 25 zu finden.
Platz 12 FC Bad Radkersburg:
In dieser Woche steht das 6-Punkte-Derby gegen Mettersdorf an, die Woche drauf das Derby gegen Gnas und dann ein Spiel bei den Heimstarken Fürstenfeldern. Da werden Punkte extrem schwer, die angeschlagenen Mettersdorfer sind nämlich nach wie vor zu Hause sehr stark einzuschätzen, ein Polster für die Entscheidende Phase ab Runde 25 wäre aber gut.
Platz 11 SC Bruck:
Mit 25 Punkten insgesamt und 7 Zählern im Frühjahr haben die Brucker natürlich die besten Voraussetzungen für den Klassenerhalt der 6 Teams, man muss aber die vermutlich notwendigen Punkten für den Klassenerhalt in den restlichen Partien erst mal holen.

Spiel der Runde
Fr, 26.04.19 19:00 Sportklub Fürstenfeld : USV Gnas

Im Spiel der Runde treffen die Verfolger von St. Anna aufeinander, im Kampf um den Titel zählen eigentlich nur drei Punkte. Für Fürstenfeld sprechen die 13 Punkte im Frühjahr, man führt damit die Rückrundentabelle an und der Heimbonus, für Gnas dass man die letzten Runden wieder auf Touren gekommen ist.
ELO Chancenbewertung 55% : 45% aufgrund der Heimstärke des FSK. Mein Tipp ist daher ein 2:1 für Fürstenfeld.

Abstiegskampf Derby Kracher
Fr, 26.04.19 19:00 USV Mettersdorf : FC Bad Radkersburg

Der Kracher gegen den Abstieg in dieser Runde, wann punkten die Mettersdorfer endlich wieder fragen sich viele? Für Bad Radkersburg sprechen die 8 Punkte in den bisherigen Frühjahrsrunden mit durchaus guten Leistung, Mettersdorf kann auf die Heimstärke der Hinrunde aufbauen, im eigenen Stadion muss es endlich wieder laufen.
ELO Chancenbewertung: 58% – 42% aufgrund der historischen Heimstärke von Mettersdorf. Mein Tipp 2:2 Unentschieden.

Nachbarschaftsderby
Sa, 27.04.19 17:00 SV Wildon : Tus Hlg. Kreuz/W.

Für Heiligenkreuz ist es kaum realistisch vorne noch mitzumischen, es wird aber eine sehr starke Landesliga Saison der Stiefingtaler, das ist jetzt schon klar. Wildon könnte noch einige Punkte brauchen um den Klassenerhalt klar zu fixieren, hat dafür aber noch einige Chancen.
Außerhalb der Schlagerfestung kann man eine Partie auf Augenhöhe erwarten.
ELO Chancenbewertung 52% – 48%, mein Tipp daher 1:1 Unentschieden.

Obersteirer Derby
Sa, 27.04.19 16:00 ESV St. Michael : SC Bruck/Mur

Der SC Bruck tut sich in der Fremde relativ schwer, punktet zu Hause doppelt so oft. Bei St. Michael ist dies eher ausgeglichen. Beiden Teams fehlen für den relativ sicheren Klassenerhalt noch Punkte, Bruck mehr als St. Michael. Ein Dreier in dieser Runde könnte schon die halbe Miete für eines der Teams sein um sorglos(er) in die verbleibenden Runden zu gehen.
ELO Chancenbewertung: 55% – 45%, mein Tipp wieder 2:2 Unentschieden.

Aufsteigerduell
Sa, 27.04.19 17:00 SV Frauental : SV Lafnitz Amat.

Im Frühjahr sind diese beiden Aufsteiger mit 11 bzw. 12 Punkten in der Rückrundentabelle ganz vorne dabei, daher ist der Abstieg kein Thema mehr. Im direkten Duell ist kaum eine Favoritenrolle auszumachen, man kann ebenfalls eine enge Partie erwarten.
ELO Chancenbewertung: 51% – 49%, mein Tipp 2:1 für Frauental.

Fr, 26.04.19 19:00 ASK Voitsberg : DSV Leoben

Letztes Jahr hätte ich geschrieben eine scheinbar unlösbare Aufgabe für Leoben, aber der Heimbonus von Voitsberg ist was die Ergebnisse betrifft Geschichte. Favorit sind die Weststeirer aber natürlich nach wie vor, aber eben nicht so klar. Für Voitsberg geht es in dieser Partie wie vermutlich in den restlichen Runden „nur“ mehr um eine Platzierung, für Leoben aber um alles.
ELO Chancenbewertung 62% – 38%, mein Tipp 2:0 Sieg Voitsberg

Fr, 26.04.19 19:00 SC Liezen : SV Lebring

Der ohnehin vorhanden Druck auf Liezen ist nach der Niederlage letzte Runde gegen Leoben wieder massiv angestiegen. Mit dem vermeintlich schwersten Restprogramm müssen Punkte auch gegen stärkere Gegner her.
Die Heimmacht Lebring lässt auwärts auch schon mal Punkte liegen, ganz so klar wie die Tabellenposition dürfte die Partie also nicht werden.
ELO Chancenbewertung 36% – 64%, mein Tipp 1:2 Sieg Lebring

Sa, 27.04.19 19:00 USV St. Anna am Aigen : TSV Pöllau

Die vermeintlich klarste Partie der Runde in der St. Anna die Chance hat den nächsten Schritt Richtung Titel zu machen, weil einer der beiden Verfolger auf jeden Fall weiter zurück fällt.
Die Pöllauer kommen im Frühjahr kau mauf Touren, die zwei Unentschieden in den letzten drei Runden sind zumindest eine leichte Ergebnissteigerung, ob es gerade gegen den Tabellenführer besser wird, ist anzuzweifeln.
ELO Chancenbwertung 75% zu 25%: mein Tipp 3:0 Sieg St. Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*