Die 64 Teilnehmer des ÖFB-Cup 2019/20 und die 16 Regionalliga Mitte Teams stehen fest

Die 64 Teilnehmer des ÖFB-Cups 2019/20 stehen fest, neben den Profiteams der Bundesliga und Zweiten Liga sind das je Landesverband Amateurvereine nach einem festgelegten Schlüssel:
6 x Niederösterreichischer Fußballverband
5 x Oberösterreichischer Fußballverband
5 x Steirischer Fußballverband
4 x Burgenländischer Fußballverband
4 x Kärntner Fußballverband
4 x Tiroler Fußballverband
4 x Wiener Fußball-Verband
3 x Salzburger Fußballverband
3 x Vorarlberger Fußballverband

Die Zweitmannschaften bzw. Farmteams von Bundesligisten (Young Violets und FC Liefering) sind nicht spielberechtigt. Der FC Juniors OÖ, der eigentlich auch als Farmteam des LASK fungiert und daher in der Vergangenheit auf eine Teilnahme verzichtete, nimmt ab der Saison 2019/20 wieder am Cup teil. Mehr als fragwürdig, dass der LASK bzw. die FC Juniors OÖ nicht von sich aus darauf verzichten!

Auslosung der 1. Runde bereits in knapp einer Woche

Am 28. Juni 2019 wird die Auslosung von 20 Uhr bis 20:45 auf ORF Sport Plus live übertragen, diesem Termin fiebern natürlich vor allem die Amateurteams entgegen. Stehen doch die Chancen in der ersten Runde hoch einem attraktiven Gegner zugelost zu bekommen.

Heimrecht und Auslosung

  • Wird ein Verein eines Landesverbandes gegen einen Bundesliga-Verein (Bundesliga + Zweite Liga) gelost, hat bis zur dritten Runde der Landesverbandsverein immer Heimrecht. In allen anderen Fällen hat der bei der Auslosung zuerst gezogene Verein Heimrecht.
  • Auslosung bis zur dritten Runde (Achtelfinale):
    a) Die Vereine nach § 3 Abs. 1 lit. c, d und e (Amateurteams der Landesverbände) werden in Topf A eingeteilt.
    b) Die Vereine nach § 3 Abs. 1 lit. a und b (Bundesliga + Zweite Liga) werden in Topf B eingeteilt
    c) Zunächst werden die Vereine aus Topf A gegen die Vereine aus Topf B gelost.
    d) Ist allen Vereinen aus einem Topf ein Gegner aus dem anderen Topf zugelost und verbleiben in einem Topf noch Vereine, so werden diese untereinander gelost.
    e) In der ersten Runde ist es zulässig, dass zuerst die gegenüber Topf B überzähligen Vereine aus Topf A untereinander gelost werden. Das Cupkomitee kann für diesen Losvorgang geographische Kriterien festlegen.

Durch das Verhältnis 26 Bundesliga- (Topf A) und 38 Amateurteams (Topf B) wird es für 12 Teams aus den Landesverbänden kein Spiel gegen ein Team aus der 1. oder 2. Liga geben. Um den zweitgelosten Teams eine weite Anreise zu ersparen, werden diese daher in zwei Gruppen eingeteilt (Ost und West). Die Gruppe Ost bilden die Amateurvereine aus Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Kärnten. Somit ist klar, in der ersten Runde ist für alle steirischen Vertreter aus der Regionalliga Mitte entweder ein Verein aus der Bundesliga, Zweite Liga oder einem der fünf östlichen Bundesländer der Gegner. Dabei kann man mit Pech wie Gleisdorf im letzten Jahr auch auswärts ran müssen.

Die Spiele der 1. Runde sind für Freitag 19., Samstag, 20. und Sonntag, 21. Juli 2019 vorgesehen. Die genauen Spieltermine werden erst nach der Auslosung terminiert.

Bundesliga (12)
FC Admira Wacker Mödling
SCR Altach
SK Sturm Graz
TSV Hartberg
LASK
SV Mattersburg
FC Red Bull Salzburg (M, C)
SKN St. Pölten
WSG Wattens
FK Austria Wien
SK Rapid Wien
Wolfsberger AC

Zweite Liga (14)
SKU Amstetten
FC Dornbirn 1913
Floridsdorfer AC
Grazer AK
SV Horn
FC Wacker Innsbruck
FC Juniors OÖ
Kapfenberger SV
SK Austria Klagenfurt
SV Lafnitz
FC Blau-Weiß Linz
SC Austria Lustenau
SV Ried
SK Vorwärts Steyr

Landescup Sieger
SC Pinkafeld (B, L4)
ATSV Wolfsberg (K, RL)
SV Gloggnitz (NÖ, L5)
Union Edelweiß Linz (OÖ, L4)
USK Anif (S, EL)
SC Kalsdorf (ST, RL)
SC Schwaz (T, EL)
FC Dornbirn 1913Anm1 (V, 2L)
ASK Elektra Wien (W, L4)

Regionalliga Ost (10)
ASK-BSC Bruck/Leitha
ASV Draßburg
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
FC Marchfeld Donauauen
FC Mauerwerk
SC Neusiedl am See
FCM Traiskirchen
Wiener Sport-Club
SC Wiener Viktoria

Regionalliga Mitte (8)
USV Allerheiligen
TuS Bad Gleichenberg
FC Gleisdorf 09
Union Gurten
ATSV Stadl-Paura
USV St. Anna
Union Vöcklamarkt
WSC Hertha Wels

Eliteligen im Westen (7)
SV Hall
VfB Hohenems
FC Kitzbühel
FC Kufstein
FC Langenegg
SV Seekirchen 1945
FC Wolfurt

Landesligisten (5)
SAK Klagenfurt (K)
ASKÖ Köttmannsdorf (K)
SC-ESV Parndorf 1919 (B)
SK Treibach (K)
FC Zell am See (S)

Regionalliga Mitte Teams

Die 16 Regionalliga Vereine für die Saison 2018/19 sind soweit fixiert, es sei denn der SCWN geht noch vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht und gewinnt dort.
Acht steirischen Teams stehen sechs Vertretern aus Oberösterreich und die zwei Wolfsbergern Vereine gegenüber.
Die größte Entfernung ist vom Landesliga Aufsteiger St. Anna nach Gurten mit 249km Luftlinie bzw. 362km Fahrstrecke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*