SC Liezen gewinnt Relegation und plant für 11. Landesligasaison mit Totalumbau

Die Relegation 2018/19 ist geschlagen, der SC Liezen spielt die 11. Saison in Folge Landesliga.
Nur in fünf der fünfzehn Duelle setze sich die Mannschaft aus der unteren Liga durch und schaffte so noch den Aufstieg (Sv Well Welt Kumberg Unterliga Mitte, Sportklub Fürstenfeld II Unterliga Süd, SV Union Auto Eberhaut Weinburg Gebietsliga Süd, SV Edelstauden Gebietsliga Mitte und USV Mitterdorf Gebietsliga Ost).
Die größten Comebacks lieferten der UFC Gaal, der nach einem 1:5 in Seckau mit einem 5:0 Heimsieg noch den Klassenerhalt schaffte, und der TUS Kraubath, der nach einem 1:3 auswärts zu Hause mit 5:1 gegen Parschlug gewann.
Alle vier zweiten Mannschaften (St. Michael, Kindberg-Mürzhofen, Fürstenfeld, und Weiz) gewannen ihre Duelle.
Mit 4.266 Zuschauern besuchten trotz teilweise nicht perfekten Wetter nur minimal weniger Besucher die Rückspiele als die Hinspiele (4.450 Zuschauer).

Neben dem Klassenerhalt des SC Liezen sind heute in Krone und Kleine der Umbau beim SC Liezen ein Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*