Steirische Derbys der Saison 2019/20 Teil 1 – Regionalliga Mitte & Landesliga

Die Relegation 2018/19 ist geschlagen und die Auf-/Absteiger stehen damit fest. Durch die Veränderungen ergeben sich einige ganz neue Derbys in den Ligen oder Klassiker werden wiederbelebt. Als großer Fan von Derbys werde ich 2019/20 in diesem Bereich neben der Steirischen Landesliga einen Fokus setzen, also jede Woche zu einem Derby außerhalb der Landesliga zumindest einen kleinen Vorbericht schreiben.

Was sind die Derbys der Saison 2019/20 im steirischen Unterhaus?

Regionalliga Mitte

DAS DERBY DES JAHRES
1. TUS Bad Gleichenberg – USV St. Anna am Aigen

Zwei Jahre nachdem der Tus Bad Gleichenberg sich den Landesliga Meistertitel holte zog 2018/19 der Nachbar aus St. Anna nach. Schon in der Landesliga strömten die Zuschauer zu den Derbys der beiden Teams:
Sa., 27.05.2017, Landesliga 28. Runde: 1.480 Zuschauer (St. Anna am Aigen)
Sa., 22.10.2016, Landesliga 13. Runde: 1.400 Zuschauer (Bad Gleichenberg)
Sa., 21.05.2016, Landesliga 26. Runde: 1.250 Zuschauer (St. Anna am Aigen)
Fr., 02.10.2015, Landesliga 11. Runde: 1.400 Zuschauer (Bad Gleichenberg)

Man sieht es ist ziemlich egal, ob das Duell in St. Anna oder Bad Gleichberg stattfindet, die zwei Gemeinden und die Region sind im Ausnahmezustand bzw. am Sportplatz. Die Preisfrage die sich nun stellt ist, wie viel mehr Zuschauer bringt das Duell der zwei stärkten Teams im Bezirk Südoststeiermark erstmalig in der dritten Spielklasse?
Heiß her ging es immer, aber die lette Partie hate leider ein unrühmliches Ende. Kronen Zeitung 28.05.2017:

Die Spiele davor waren aber Fussballfeste, man beachte aber die Zuschauerzahlen der Saison 2015/16 im zweiten Artikel der Kleinen Zeitung.

Bei brauchbarem Wetter kann man auf jeden Fall von zumindest 1.500+ Zuschauern ausgehen. Bei guter Vorberichterstattung und Hype im ganzen Bezirk können es aber gut und gerne ein gutes Stück über 2.000 werden.

Termin: Samstag, 24. August 2019, 19 Uhr in Bad Gleichenberg
Prognose: 1.750+ Zuschauer

Obwohl St. Anna nicht mehr in der Landeslig ist, werde ich auf jeden Fall auch versuchen einen kleinen Beitrag dazu leisten. Zumindest mit einem speziellen Vorbericht, eventuell auch mehr …

Weizer Derby
2. SC Weiz – FC Gleisdorf

Weiz – Gleisdorf ist in den letzten Jahren das Bezirksderby der Regionallliga Mitte und auch immer halbwegs gut besucht, ausgenommen dem ersten Spiel nach dem Aufstieg von Gleisdorf im September 2016, kann man aber nicht mehr an die Zuschauerzahlen der Derbys aus der gemeinsamen Landesliga Zeit anschließen.

Regionalliga Mitte Derbys Weiz – Gleisdorf
Fr., 31.05.2019, Regionalliga Mitte 29. Runde: 650 Zuschauer (Weiz)
Do., 25.10.2018, Regionalliga Mitte 14. Runde: 400 Zuschauer (Gleisdorf)
Do., 26.10.2017, Regionalliga Mitte 16. Runde: 500 Zuschauer (Weiz)
Fr., 21.07.2017, Regionalliga Mitte 1. Runde: 690 Zuschauer (Gleisdorf)
Do., 13.04.2017, Regionalliga Mitte 22. Runde: 650 Zuschauer (Weiz)
Fr., 02.09.2016, Regionalliga Mitte 7. Runde: 950 Zuschauer (Gleisdorf)
Landesliga Derbys Weiz – Gleisdorf
Mi., 30.04.2014, Landesliga 23. Runde: 1.150 Zuschauer (Weiz)
Fr., 13.09.2013, Landesliga 8. Runde: 1.200 Zuschauer (Gleisdorf)
Di., 16.04.2013, Landesliga 18. Runde: 600 Zuschauer (Gleisdorf)
Fr., 17.08.2012, Landesliga 3. Runde: 900 Zuschauer (Weiz)
Fr., 23.03.2012, Landesliga 17. Runde: 805 Zuschauer (Weiz)
Fr., 12.08.2011, Landesliga 2. Runde: 1.000 Zuschauer (Gleisdorf)

Schon klar 2019 ist nicht 2014, aber so ein wenig fehlt für mich aktuell auch das Feuer, wenn ich von Weiz – Gleisdorf höre, obwohl vor allem die Gleisdorfer auch in der Regionalliga Mitte die letzten Jahre ganz stark vorne mit dabei waren. Ist es die Zeit oder der Unterschied Regiongalliga / Landesliga? Potential für mehr als 650+ Zuschauer ist vorhanden, wenn man nicht gerade am Donnerstag spielt …

Termin: Freitag, 20. September 2019, 19 Uhr in Gleisdorf
Prognose: 650+ Zuschauer

Potential vorhanden
3. SC Kalsdorf – SV Allerheiligen

Kalsdorf und Allerheiligen spielen als einzige Vereine in ihrem Bezirk in der Regionalliga, in Kalsdorf sind die nächststärkeren Team gar erst zwei Ligen niedriger in der Oberliga Mitte/West zu finden. Die Entfernung der beiden Vereine ist geringer als die von Weiz nach Gleisdorf und trotz merkbar höheren Zuschauerzahlen in den direkten Duellen, fehlt schon noch etwas zum klassischen Derby wie eben Weiz gegen Gleisdorf.

Zuschauer letzte Saison:
Fr., 08.03.2019, Regionalliga Mitte 16. Runde: 550 Zuschauer (Allerheiligen)
Allerheiligen vs Gleisdorf 340, Sturm Amat. (320), Weiz (180), DSC (300), Bad Gleichenberg (400)
Fr., 27.07.2018, Regionalliga Mitte 1. Runde: 400 Zuschauer (Kalsdorf)
Kalsdorf vs. Gleisdorf 240, Bad Gleichberg (350), DSC (270), Sturm Amat. (350), Weiz (200)

Also mal vom Ausnahmespiel das alle gegen den GAK hatten, leicht höhere Zuschauerzahlen und eben aufgrund der Distanz und dem Duell Leibnitz – GU sicher Potential zu mehr bzw. zum klar bestbesuchten Spiel der beiden Teams.

Termin: Freitag, Fr., 27. September 2019 in Kalsdorf
Prognose: 550+ Zuschauer

Ein wenig ist hier natürlich bei mir auch Wunsch der Vater des Gedanken, ich wohne in Graz-Umgebung (Gössendorf einer Nachbargemeinde von Kalsdorf)  und bin im Stiefingtal in einer Nachbargemeinde von Allerheiligen (St. Georgen an der Stiefing) aufgewachsen. Auch hier werde ich mir bezüglich Vorbericht und mehr was überlegen.

Steirische Landesliga

Nach 25 Jahren wieder Landesliga Derby Ilz – Fürstenfeld
Ilzer Sportvereinigung – Sportklub Fürstenfeld

Das letzte Derby im Steirercup zwischen Ilz und dem FSK hat mit über 500 Zuschauern einen Vorgeschmack gegeben, ebenso die Oberliga Duelle mehr als ein Jahrzehnt zurück mit 500 und mehr Besuchern. Mit der Euphorie in Ilz durch den Aufstieg und dem guten Abschneiden von Fürstenfeld in der Landesliga in den letzten zwei Jahren sollte das erste Landesliga Derby zwischen Ilz und Fürstenfeld im Herbst 2019 nach 25 Jahren (!) zahlreiche Zuschauer anziehen. Die letzte Landesliga Tabelle von 1994/95 als Ilz und Fürstenfeld dabei waren:

Die 550 sollte also mal die Basis sein, da kann man aber im ersten Landesliga Jahr von Ilz nochmals was drauf legen.

Prognose: 750+ Zuschauer

Es ist aber auch gut möglich, dass man diese Zahl deutlich überschreitet, aufgrund der fehlenden Ligaduelle der letzten Jahre ist eine Prognose schwierig. St. Michael hatte gegen Leoben letztes Jahr zu Hause 900 Zuschauer, in Leoben waren es dann „nur“ mehr 500 im Derby. Eine vierstellige Zuschauerzahl ist je nach Dynamik und Ergebnissen in den Spielen bis dahin auch möglich.

Erstmaliges Landesliga Ennstal Derby: Rottenmann – Liezen
SV Rottenmann – SC Liezen

Beide Vereine zählen mittlerweile einige Jahre Landesliga in den letzten 25 Jahren, Liezen dabei im letzten Jahrzehnt und Rottenmann bis zur Saison 2006/07. Entsprechend gab es auch schon einige Derbys im Bezirk Liezen in der Landesliga, eine Zeit wo Rottenmann und Liezen in der Landesliga waren aber noch nie. Die Landesliga Derbys im Bezirk Liezen der letzten Jahre:

Ein Blick über 10 Jahre zurück in die gemeinsame Oberliga Nord Zeit könnte eine Basis für Zuschauerzahlen liefern. Interessant vor allem, dass in der Titelsaison des SC Liezen und auch im Jahr davor in Rottenmann klar mehr Zuschauer waren.

Sa., 25.04.2009, Oberliga Nord 19. Runde: 800 Zuschauer (Rottenmann)
Sa., 20.09.2008, Oberliga Nord 6. Runde: 450 Zuschauer (Liezen)
Sa., 12.04.2008, Oberliga Nord 16. Runde: 700 Zuschauer (Rottenmann)
Sa., 18.08.2007, Oberliga Nord 3. Runde: 600 Zuschauer (Liezen)

Prognose: 600+ Zuschauer in Liezen / 800 Zuschauer+ (Rottenmann)

Auch in diesem Derby ist im ersten Spiel nach dem Aufstieg von Rottenmann was die Zuschauerzahlen betrifft einiges möglich. Dies hängt aber wieder von den Ergebnissen in den Runden davor und der regionalen Berichterstattung ab.

Südoststeiermark Derby
USV Gnas – USV Mettersdorf

Durch den Aufstieg von St. Anna und dem Rückzug von Bad Radkersburg sind es auf einmal nur mehr zwei Vertreter aus der Südoststeiermark in der Landesliga. Die Anzahl der SO Bezirksderbys reduziert sich dadurch natürlich massiv von sechs Stück auf nur mehr ein Derby und das ist nun Gnas gegen Mettersdorf.

Aufgrund der Zuschauerzahlen der letzten Jahre kann man auf jeden Fall über 500 Zuschauer annehmen, viel wird aber vom Saisonverlauf abhängen. Möglich wäre es natürlich, dass Gnas als Vizemeister vorne mitspielt und Mettersdorf an die letzten Runden der Saison 2018/19 anschließt und ebenfalls im oberen Bereich eine Rolle spielt, dann sind auch mehr als 650 Zuschauer immer drin.

Prognose: 650+ Zuschauer

Leobner Derby Jahr zwei
ESV St. Michael – DSV Leoben

Im ersten Landesliga Jahr von St. Michael strömten 900 Zuschauer zm Derby gegen Leoben, im Rückspiel waren 500 Zuschauer in Leoben. Eine Prognose ist da recht schwer, vor allem wenn es um das zweite Jahr geht.
In St. Michael wird man wahrscheinlich nicht mehr ganz an die 900 anschließen können, obwohl man es der symphatischen Truppe sehr vergönnen würde, in Leoben wird man wohl an die Besucherzahl vom letzten Jahr anschließen.

Prognose: 700+ Zuschauer in St. Michael / 500+ in Leoben

Buchkogelderby – da geht mehr
SV Lebring – SV Wildon 450+

Das Derby zwischen den zwei Vereinen die in der Landesliga am nächsten beieinander liegen schwankt von den Zuschauerzahlen recht stark, manchmal kommt man über den gewöhnlichen Zuschauerschnitt kaum hinaus, dann wieder sind doch 400/450 Besucher vor Ort, was für Wildon und Lebring ein sehr hoher Wert ist.
Mal schauen was in dieser Saison geht, trotz guten Leistungen die letzten Jahre (vor allem im eigenen Stadion) geht man auch medial ein wenig unter bzw. kommt im Verhältnis zu den anderen Landesliga Vereinen recht wenig vor. Da geht für die Zukunft auf jeden Fall mehr, wenn es zum Buchkogel-Derby kommt.

Prognose: 450+ Zuschauer

Teil 2 der Derbys 2019/20 Oberliga bis zur 1. Klasse folgen mit z.B.
Oberliga Nord: Schladming – Bad Mitterndorf
Oberliga Nord: Knittelfeld – St. Lorenzen (neu)
Oberliga Süd/Ost: Feldbach – Fehring
Oberliga Mitte/West: Köflach – Bärnbach (neu)
Unterliga West: Flavia Solva – St. Veit / Gralla / AC Leibnitz
Gebietsliga Mürz: Gußwerk – Mariazell (neu) …

Bin für Tipps aus der Oberliga bis 1. Klasse dankbar, es sollte aber für zumindest 400 oder mehr Zuschauer Potential haben. D.h. entweder die letzten Jahre schon mal soviel Zuschauer in einem Spiel gehabt haben oder bei einem neuen Derby durch Aufstieg Indizen dafür sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*