Vorschau Steirer-Cup Halbfinale: Ein Kracher in Mettersdorf und ein Fußballfest in Schladming

Vier Mannschaften sind noch im Steirer-Cup und die Halbfinal-Partien stehen nu an. Es geht um nichts geringeres als eine ÖFB-Cup Teilnahme 2018/19, die wie Bad Gleichenberg und Wimpassing aus der burgenländischen Landesliga gezeigt haben, ein einmaliges Fußballerlebnis für eine die ganze Region werden kann.

Der FC Schladming führt mit 14 Punkten Vorsprung die Unterliga Nord A und so hat es keinen verwundert, dass man gegen die Oberliga Mannschaft aus Knittelfeld mithalten konnte und sich schlussendlich im Elfmeterschießen mit 4:3 durchsetze.
Die einfachste Aufgabe hat der GAK mit dem Schlusslicht der Oberliga Mitte Thal im Viertelfinale, das Spiel war eine eindeutige Geschichte und endete 0:3 für den GAK. Der GAK wäre als Landesliga Meister auch fix für den ÖFB-Cup qualifiziert.
Im Duell der zwei Regionalliga Mannschaften setze sich der voll im Aufstiegskampf befindliche SV Allerheiligen gegen die in der Tabelle besser platzierten Gleisdorfer in einer engen Partie mit 3:2 durch. Gleisdorf sowie Allerheiligen sind bereits fix für den ÖFB-Cup qualifiziert, Gleisdorf über die Tabellenplatzierung in der Regionalliga Mitte und Allerheiligen wenn sie in die Zweite Liga aufsteigen sowieso und sonst ebenfalls über den Tabellenplatz in der Regionalliga Mitte.
Im letzten Duell setzen sich die im Frühjahr sehr starken Mettersdordorfer im Landesligisten Duell gegen stark ersatzgeschwächte Fürstenfelder klar mit 1:3 durch.

Mettersdorf – Allerheiligen: Der Halbfinal-Kracher

Im Steirer-Cup Halbfinale-Kracher empfängt die Landesliga Mannschaft des USV Mettersdorf das Regionalliga Mitte Team aus Allerheiligen. Mettersdorf ist nach dem GAK in der Landesliga das stärkste Team im Frühjahr, hat vor kurzen St. Anna als diese noch Tabellenführer waren zu Hause geschlagen und ist zu Hause in der Landesliga ein Macht.
Allerheiligen ist noch voll im Kampf um einen der vier Aufstiegsplätze in die neue zweite Liga aus der Regionalliga Mitte. Gleisdorf, Vöcklamarkt und der DSC haben auf den Aufstieg verzichtet, die restlichen Teams wie die Sturm Amateure in der Tabelle zu weit zurück.
Allerheiligen hat mit dem Steier-Cup schon seit mehren Wochen eine Doppelbelastung, Austria Klagenfurt ist mit einen Punkt Vorsprung bei Schützenhilfe von Gleisdorf in der letzten Runde noch zu packen.

Für den ÖFB-Cup wären aus der Regionalliga Mitte im Moment Gleisdorf, Allerheiligen und der DSC qualifiziert, Lafnitz dann als Zweite Liga Mannschaft sowieso.
Bad Gleichenberg muss für eine neuerlicher ÖFB-Cup Teilnahme auf Allerheiligen setzen, wenn diese den Steirer-Cup gewinnen oder aufsteigen, hätten sie den dritten ÖFB-Cup Platz der Regionalliga Mitte für steirische Mannschaften.

So nun aber zu Mettersdorf, bis zur knappen 2:1 Auswärtsniederlage gegen Gnas das „Team der Stunde“ der Landesliga. Mit 22 Punkten aus 9 Spielen im Frühjahr hat man aber immer noch eine gewaltig starke Bilanz in der Rückrunde und sollte auch eine so starke Regionalliga Mannschaft wie Allerheiligen fordern können.
Im Gegensatz zu Allerheiligen sollte sich Mettersdorf zu 100% auf den Steirer-Cup fokussieren können, die Doppelbelastung hat man ebenso, aber in der Meisterschaft wird man wohl unter den Top 5 bleiben, da wäre der Sieg im Steirer-Cup in der Saison wichtiger als Tabellenplatz 3 oder 4. Möglich sollte es für die Mettersdorf sein und der GAK ist im Finale dann natürlich für Mettersdorf auch packbar.

ELO Rating Mettersdorf 2.125 – Allerheiligen 2.172: 43% – 57%
Dennoch mein Tipp 2:1 für Mettersdorf

Für Mettersdorf ist der Final Einzug im Steier-Cup die große Chance am ÖFB-Cup teilzunehmen, Allerheiligen ist sowieso dabei und hat auch noch die Chance in die Zweite Liga aufzusteigen, wenn es rund um die Lizenz mit dem Stadion klappt.

Man stell sich vor, eine Finale Mettersdorf – GAK nach dem Landesliga Kracher GAK – Mettersdorf, Amateurfußball AT ITS BEST!

Schladming – GAK: Ein Fußballfest

Der FC Schladming ist eine wenn nicht die Unterliga Mannschaft der Saison, mit in der Tabelle 14 Punkten Vorsprung, ist der Aufstieg in die Oberliga Nord nur mehr Formsache.
Neben der Dominanz in der Unterliga Nord A hat man in diesem Jahr aber auch die Sensation geschafft und als Unterliga Mannschaft mit Siegen gegen die zwei Landesliga Teams des SC Liezen und des DSV Leoben und gegen die Starken Oberliga Nord Teams aus St. Michael und Knittelfeld das Steirer-Cup Halbfinale erreicht.
Jetzt ist man eine von nur noch vier verbliebenen Teams die um eine ÖFB-Cup Teilnahme kämpfen, mit dem GAK kommt nun der Tabellenführer und das aktuell stärkste Team der steierischen Landesliga, welches 2018 noch angeschlagen ist.
Aber der Cup hat eigene Gesetze und der GAK kann sich neben der Meisterschaft nicht zu 100% auf den Steier-Cup fokussieren, hätte als Landesliga Meister die ÖFB-Cup Teilnahme auch über diesen Weg sicher. In Rottenmann hat man in der ersten Halbzeit gesehen, dass schon als Underdog gegen den GAK was möglich ist, die Schladminger werden sicher alles geben.

Eines ist aber wohl auf jeden Fall klar, wenn die Roten nach Schladming kommen wird es ein richtiges Fußballfest.

ELO Rating Schladming 1.947 – GAK 2.178: 25% – 75% durch einen Heimbonus
Dennoch mein Tipp 1:3 für den GAK

Vermutlich wird Schladming alles geben, aber der GAK ist in der Landesliga im Moment so dominant, da wird man auch gegen Schladming wohl nichts anbrennen lassen. Ein Erlebnis und einzigartiges Spiel wird es für die Schladminger aber auf alle Fälle. Geschichte hat man nämlich schon geschrieben, weil Schladming der erste Verein aus dem Bezirk Liezen im Steirer-Cup Halbfinale ist. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*