Vorschau Landesliga Runde 27

Ausgangslage

Spielstärke Bewertung mittels ELO Rating (Konzept Frauen FIFA Weltrangliste) und Tabellenposition mit Punkten der Landesliga nach den vier ausgetragenen Spielen der 26. Runde:
Der Gewinner der Abends war ganz klar der DSV Leoben, weil man im 6-Punkte-Derby in Trofaiach einen knappen 1:2 Sieg erkämpfen konnte und gleichzeitig Liezen und vor allem Wildon ebenfalls in knappen Partien nicht punkten konnten.
Kronen Zeitung 16.05.2018:

Im Abstiegskampf ist die Tabelle also noch weiter zusammen gerückt und es bleibt die restlichen 4,5 Runden extrem spannend. Die vier verschobenen Partien der 26. Runde:

Di, 22.05.18 19:00 St. Anna/A. : KSV Amat.
Di, 22.05.18 19:00 Voitsberg : Pöllau
Di, 22.05.18 19:30 GAK 1902 : Mettersdorf
Mi, 30.05.18 18:30 Gnas : Bad Radkersburg

Der Kracher der letzten Runde GAK – Mettersdorf in dem St. Anna auf die Schützenhilfe hofft wurde also verschoben. Für St. Anna heißt es also nach wie vor Punkten und dem Abstand auf vier Punkte zu halten, eventuell strauchelt der GAK gegen Mettersdorf und/oder Lebring und es wird noch mal so richtig knapp.

Die Begegnungen der 27. Runde mit Chancenbewertung basierend auf dem Spielstärke Rating:

SV Lebring (4) – USV Mettersdorf (6) – Spiel der Runde

Beide Mannschaften sind beim Kampf um Platz 3 mit dabei und haben vor allem im Frühjahr aufgezeigt. In der Frühjahrstabelle nimmt Mettesdorf Platz 2 und Lebring Platz 4 ein, daher aufgrund der letzten Leistungen ein absolutes Landesliga Spitzenspiel und mein Spiel der Runde.
Die Lebringer sind zu Hause ein Macht, geschlagen musste man sich in den 13 bisherigen Heimspielen der Saison im Buchkogelstadion nur ein einziges Mal geben. Mettersdorf kann aber auch in der Fremde stark aufspielen. Vorzeichen für eine Top Partie auf Augenhöhe.

Das Hinspiel endete mit einem 2:1 Sieg für Mettersdorf, in der letzten Landesliga Partie musste man sich jeweils Bruck geschlagen geben und gegen Gnas hatte beide Mannschaften davor ebenfalls engen Partien.

ELO Rating Lebring 1.975 – Mettersdorf 2.104: 48% – 52% aufgrund eines immensen Heimbonus von Lebring
Mein Tipp 2:2 Unentschieden

Fernduell um die Meisterschaft

In dieser Runde trifft das Spitzenduo GAK und St. Anna auf zwei Mannschaften im Abstiegskampf, Pöllau liegt auf Platz 15 in der Tabelle, Trofaiach mit einem Punkte mehr auf Platz 13.
Auf den ersten Blick also klare Voraussetzungen für zwei Pflichtsiege, bei näherer Betrachtung ist die Favoritenrolle aber nicht ganz so klar.

TSV Pöllau (15) – USV St. Anna/A. (2)

Der TSV Pöllau hat von allen Abstiegskandidaten wohl das schwerste Restprogramm, in den letzten fünf Runden geht es ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte.
Am Freitag kommt der GAK Verfolger St. Anna für den ein Sieg in Pöllau beim Kampf um die Meisterschaft absolute Pflicht ist.
Platz 2 gegen Platz 15 lässt klare Verhältnisse vermuten, aber ein Blick auf die Frühjahrstabelle zeigt, Pöllau kann gerade zu Hause auch mit Top Teams wie St. Anna eines ist 2018 durchaus mithalten. In den bisherigen 10 Spielen im Jahr 2018 hat Pöllau mit 17 Punkten genau so viele erspielt wie St. Anna. Die laut Gesamttabelle also ganz klare Partie könnte zu einer engen Geschichte werden.

Das Hinspiel endete 2:0 für St. Anna, die letzten Runden haben für beide Vereine gemischte Ergebnisse gebracht, aus den letzten drei Spielen nahmen St. Anna genauso wie Pöllau vier Punkte mit. 

ELO Rating Pöllau 1.894 – ST. Anna 2.086: 29% – 71% durch einen leichten Heimbonus von Pöllau
Mein Tipp 1:3 Sieg für St. Anna

Kann eine knappe Partie werden, aber vermutlich wird St. Anna die letzte Chance auf die Meisterschaft, mann muss ja auf Schützenhilfe vor allem von Mettersdorf und/oder Lebring hoffen, verspielen.
Woche 16.05.2018 zum Torjänger von St. Anna:

FC Trofaiach (13) – GAK 1902 (1)

Trofaiach hat nach einer starken Aufholjagd im April mit drei Siegen in Folge (unter anderem gegen Lebring und Bad Radkersburg) in den letzten Runden in den „6-Punkte-Spielen“ gegen Pöllau und am Dienstag gegen Leoben im Kampf gegen den Abstieg Niederlagen hinnehmen müssen.
Gerade jetzt wo man die Punkte am dringendsten brauchen würde kommt mit dem Tabellenführer GAK die mit Abstand stärkste Mannschaft im Frühjahr. Die Zuschauer werden für ein Fußballfest sorgen und für reichlich Umsatz bei den Obersteirern, aber sind auch Punkte möglich?
Wenn man das letzte GAK Auswärtsspiel in Leoben als Maßstab nimmt und das Duell auf Augenhöhe zwischen Trofaiach und Leoben am Dienstag, sollten auch die Trofaiacher dem GAK genauso wie Leoben etwas entgegen setzen können. Hinspiel 2:0 für den GAK.

ELO Rating Trofaiach 1.848 – GAK 2.159: 20% – 80% durch einen Heimbonus
Mein Tipp 0:1 Sieg GAK

Trofaiach wird sicher kämpfen, ähnlich wie in Leoben wird sich aber der GAK aufgrund der individuellen Klasse am Ende durchsetzen.

DSV Leoben (14) – SV Wildon (12): Das 6-Punkte-Spiel der Runde
Sa, 19.05, 17:00

Mit den letzten drei Spielen (auch das knappe 0:1 gegen den GAK) hat Leoben in den letzten Runden aufgezeigt und sich wieder alle Chancen eröffnet. Der SV Wildon hat zwar im immens wichtigen Duell zu Hause vor zwei Wochen Pöllau im direkten Duell geschlagen, musste aber in den zwei folgenden Runden knappe 1:2 Niederlagen hinnehmen und konnte nicht nachlegen.
Vor dem Spiel am Samstag beträgt der Abstand zwischen den beiden Teams somit nur mehr einen einzigen Punkt im einzigen 6-Punkte-Spiel gegen den Abstieg dieser Woche.
Drei Punkte wären für jeder der beiden Mannschaften Gold wert, ganz leichter Favorit im eigenen Stadion ist aufgrund der merkbaren Heimstärke der DSV Leoben. Das Hinspiel in Wildon endete mit 2:2.

ELO Rating DSV Leoben 1.878 – Wildon 1.894: 59% – 41% aufgrund der merkbaren Heimstärke von Leoben
Mein Tipp 2:2

Tus Heiligenkreuz (9) – Voitsberg (8)
Fr, 18.05, 19:00

Mit Platz 9 und 8 sind beide im Tabellen Mittelfeld zu finden. Ganz grundsätzlich würde man die Favoritenrolle dennoch bei Voitsberg sehen, im eigenen Stadion ist Heiligenkreuz aber gerade im Frühjahr bisher sehr stark und Voitsberg punktet die ganze Saison in der Fremde sehr überschaubar.
Die letzten Runden sprechen für Voitsberg, so konnte man auch gegen die extrem heimstarken Lebringer einen Punkt im Buchkogelstadion erringen. Das Hinspiel war in Voitsberg mit 6:0 eine klare Sache.

ELO Rating Heiligenkreuz am Waasen 1.923 – Voitsberg 2.016: 50% – 50% durch den massiven Heimbonus von Heiligenkreuz
Mein Tipp 1:2 für Voitsberg

Für mich ist bei Voitsberg eine Reaktion in den letzten Runden bemerkbar, man blieb doch weit hinter den Erwartungen zurück. Vielleicht wollen sich diverse Spieler den kommenden Trainer empfehlen, auf jeden Fall tritt Voitsberg in den letzten Runden für mich stärker auf.

FC Bad Radkersburg (10) – SC Bruck/Mur (5)
Fr, 18.05, 19:00

Bei Bad Radkersburg musste man in letzter Zeit mit Engpässen bei den Spielern kämpfen. Bruck hat zuletzt in zwei starken Partien die vermeintlichen Favoriten Lebring und Mettersdorf schlagen können.
Die Chancen für die Obersteirer auf Platz 3 sind stark gestiegen und daher wird das vermutlich ein offener Schlagabstausch.

ELO Rating Bad Radkersburg 1.922 – Bruck/Mur 2.009: 43% – 57% durch einen leichten Heimbonus für Radkersburg
Mein Tipp 1:3 für Bruck/Mur

Sportklub Fürstenfeld (3) – SC Liezen (11)
Fr, 18.05, 19:00

Nach einem totalen Fehlstart von Fürstenfeld im Frühjahr, der im 0:5 in Leoben gipfelte, haben sich die Oststeirer in den letzten beiden Runden erholt und konnten sogar schon wieder Tabellenrang 3 einnehmen. Der SC Liezen ist nach der 3:4 Heimniederlage am Dienstag gegen Heiligenkreuz mit insgesamt 7 Zählern aus 11 Frühjahrsspielen immer noch Letzter der Rückrundentabelle und man ist nach wie vor im Abstiegskampf.
Vor einer Serie von 6-Punkte-Spielen für die Ennstaler in den letzten Runden gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf wären Punkte in Fürstenfeld hilfreich.
Das Hinspiel in Liezen endete einem 1:2 Sieg für Fürstenfeld.

ELO Rating Fürstenfeld 1.938 – Liezen 1.872: 66% – 34% mit leichten Heimbonus für Fürstenfeld
Mein Tipp 2:1 für Fürstenfeld

KSV Amateure (16) – SV Gnas (7)
Sa, 19.05, 15:00

Eine Partie der letzten Chance für die KSV Amateure, Gnas ist teilweise recht unberechenbar und eventuell können da die Jungfalken zu Hause überraschend punkten. Vermutlich die Chance im Hammer Restprogramm der KSV Amateure sich noch wichtige Punkte zu holen.

ELO Rating KSV Amat. 1.754 – Gnas 2.064: 26% – 74% durch einen starken Heimbonus bei den Jungfalken
Mein Tipp 0:2 Sieg für Gnas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*