Landesliga Vorschau Rund 24 – vier enge Partien gegen den Abstieg und die nächste Hürde für St. Anna

Die 24. Landesliga Runde 2017/18 ist geprägt von engen Partien wie kaum eine Runde bisher. Anbei die Partien mit Tabellenplatz und Punkten sowie Spielstärke ELO Rating nach dem Konzept der FIFA Weltrangliste der Frauen mit Chancen Bewertung.

Abstiegskampf: Zwei Sechs-Punkte Spiele und für Trofaiach und Leoben könnte zu Hause was gehen

SC Liezen – KSV Amateure: Jeder Punkt zählt
(Fr, 04.05.18 19:00)

Mit nur mehr drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ist auch der SC Liezen im Abstiegskampf angekommen. Im Restprogramm hat man es nun aber gegen die fünf anderen Abstiegskandidaten selbst in der Hand, man muss nicht gegen jedes Team voll punkten aber der bisherige Punkteschnitt vom Frühjahr darf sich nicht weiter fortsetzen. Liezen ist mit 3 Punkten aus 8 Spielen am letzten Platz der Frühjahrstabelle.
Daher heißt es gegen die KSV Amteure heute „Jeder Punkt zählt“, die Jungfalken haben in der ganzen Saison auswärts bisher nur zwei Punkte erreicht, da muss für Liezen nun endlich wieder ein Sieg her, andernfalls kann es gegen Ende wirklich so richtig eng werden.
Die KSV Amateure sind mit 17 Punkten auf den ersten direkten Abstiegsplatz und man läuft Gefahr in dieser Runde weiter Boden zu verlieren. Die Chancen für die anderen Abstiegskandidaten in dieser Runde zu punkten liegen nicht schlecht. Für die Kapfenberg ist das Motto daher ebenfalls: Jeder Punkt zählt.

ELO Rating Liezen 1.863 – KSV Amateure 1.795: 60% – 40%
Mein Tipp 2:2

Kleine Zeitung 04.05.2018

SV Wildon – TSV Pöllau: Ein weiterer Sieg als Befreiungsschlag?
(Sa, 05.05.18 16:30)

Im Duell der punktegleichen Abstiegskandidaten kommt mit Pöllau der Dritte der Führjahrstabelle zum 13. der Frühjahrstabelle Wildon. Auswärts hat Pöllau bisher aber nur einen Sieg zu verbuchen, somit ist trotz diesem Unterschied eine ausgeglichen Partie zu erwarten.
Ein Sieg wäre für beide Teams ein Befreiungsschlag, mit 22 Punkten wäre man entweder dran an Liezen oder hätte den Abstand zu den KSV Amateuren erhöht, beide können ja nicht voll punkten.
Ein Befreiuungschlag deshalb weil der für Wildon nach nur einem Punkt aus dem letzten vier Partien dringend wieder notwendig wäre, sonst läuft man Gefahr trotz zwischenzeitlichen Polter nach hinten durchgereicht zu werden.
Für Pöllau wäre ein weiterer Sieg auch ein Befreiungsschlag weil man das erste Mal in dieser Saison damit wahrscheinlich einen Polster auf die Abstiegsplätze hätte, was für ein Comeback im Frühjahr der Oststeirer.

ELO Rating Wildon 1.901 – Pöllau 1.926: 46% – 54%
Mein Tipp 1:3 Sieg für Pöllau

Wildon ist in den letzten Runden einfach zu wenig konstant im Spiel, Pöllau ist vom 6:0 Heimspiel sicher beflügelt. Einzige Chance für Wildon, wenn man an die Leistung vom 4:1 gegen Voitsberg zu Hause anschließen kann wird es eine offene Partie.

Woche 03.05.2018

Kleine Zeitung 04.05.2018

Kronen Zeitung 04.05.2018

DSV Leoben – Sportklub Fürstenfeld: zu Hause ist was möglich
(Fr, 04.05.18 19:00)

Fürstenfeld ist immer noch stark ersatzgeschwächt, zusätzlich ist jetzt auch noch Andreas Glaser gesperrt. Da sind eventuell Punkte für die heimstarken Leobner möglich. Fürstenfeld wird aber alles daran setzen die Negativserie im Frühjahr endlich zu durchbrechen.

ELO Rating DSV Leoben 1.827 – Fürstenfeld 1.934: 50% – 50% durch einen starken Heimbonus von Leoben
Mein Tipp dennoch 0:2 Sieg für Fürstenfeld durch eine starke Abwehrleistung

FC Trofaiach – Tus Heiligenkreuz am Wassen: auch hier ist zu Hause ist was möglich
(Sa, 05.05.18 17:00)

Heiligenkreuz ist zwar in den letzten Runden nun auch im Frühjahr etwas in Fahrt gekommen, gepunktet hat man aber fast ausschließlich zu Hause, in der Fremde war es insgesamt in der Rückrunde bisher nur ein magerer Punkt.
Bis zur 6:0 Niederlage in Pöllau hatten die Trofaiacher mit drei Siegen einen guten Lauf, zu Hause sollte man mit Heiligenkreuz mithalten können und eventuell einen oder mehr Punkte holen.

ELO Rating Trofaiach 1.867 – Hlg.Kreuz/W. 1.916: 50% – 50% durch einen leichten Heimbonus
Mein Tipp daher 2:2 Unentschieden

 ASK Voitsberg – FC Bad Radkersburg: Duell der ehemaligen Titelmitaspiranten
(Fr, 04.05.18 19:00)

Die Rückrunde lief für beide Mannschaften, die zu Saisonauftakt als Titelmitaspiranten galten, bisher nicht besonders. Voitsberg mit 9 Punkten aus acht Spielen und Bad Radkersburg mit 10 Punkten aus eben so vielen Partien liegen in der Rückrundentabelle nur im Mittelfeld. So haben sich beide Teams früher als erwarten aus dem Titelkampf verabschiedet.
Das direkte Duell wird aufgrund der Tendenzen der letzten Runde eine interessante Partie, Voitsberg ist in der Tabelle auf Platz 9 zurück gerutscht, Bad Radkersburg hat sich nach zwei Siegen auf Platz 7 verbessert. Bei der Heimstärke von Voitsberg erwartet uns vermeintlich also eine Partie auf Augenhöhe.

ELO Rating Voitsberg 1.987 – Bad Radkersburg 1.948 : 68% – 32% durch massiven Heimbonus von Voitsberg
Mein Tipp 4:2 für Voitsberg

Irgendwie die Partie für die mir der Tipp am schwersten gefallen ist, weil die Ergebnisse der beiden Teams in den letzten Wochen so unterschiedlich waren. Ich hätte auch 2:4 für Bad Radkersburg tippen können, aber zu Hause ist Voitsberg einfach noch immer eine Macht.

SV Gnas – USV Mettersdorf: Der erste Kracher in der Südoststeiermark
(Fr, 04.05.18 19:00)

Das Team der Stunde Mettersdorf ist im Frühjahr nach wie vor ungeschlagen und nach dem 3:0 Sieg gegen St. Anna in der letzten Runde gibt es diese Woche gleich das nächste Bezirks-Derby gegen Gnas.
Diese spielen auch eine ordentliche Rückrunde, haben im Frühjahr im eigenen Stadion bisher alle drei Partien gewonnen, und konnten im Hinspiel in Mettersdorf ein 3:3 erreichen.
Also vermeintlich keine leichte Aufgabe für das „Team der Stunde“.

ELO Rating Gnas 2.028 – Mettersdorf 2.156 : 32% – 68%
Mein Tipp 0:4 Sieg für Mettersdorf

Das Steirer-Cup Spiel war ja schon am Montag daher sollte man von daher gut ausgeruht sein, Gnas wird eventuell gleich klar verlieren wie gegen den GAK, ich schätze Mettersdorf auch ähnlich stark wie den GAK ein.

Kleine Zeitung 04.05.2018

 USV St. Anna am Aigen – SV Lebring Der zweite Kracher in der Südoststeiermark
(Sa, 05.05.18 19:00)

Nach dem bitteren letzten Wochenende mit der 3:0 Niederlage in Mettersdorf und dem damit verbunden Verlust der Tabellenführung kommt für St. Anna die nächste schwere Aufgabe.
Lebring liegt in der Rückrundentabelle auf Platz 4 und konnte im Frühjahr schon drei Punkte mehr erzielen als St. Anna, die Leibnitzer punkten aber vor allem zu Hause, sind aber in Liezen beim letzten Auswärtsspiel aber auch in der Fremde in Fahrt gekommen.
Für St. Anna geht es jetzt aber darum unbedingt am GAK dran zu bleiben, vor allem gegen Mettersdorf besteht ja durchaus die Chance dass die Roten noch punkte liegen lassen.

ELO Rating St. Anna/A. 2.081 – Lebring 1.992 : 69% – 31% durch einen Heimbonus
Mein Tipp 3:1 Sieg für St. Anna

Lebring hat in der Fremde auch im Frühjahr nicht all zu oft überzeugt, St. Anna wird alles daran setzen zu Hause am GAK dran zu bleiben.

GAK 1902 – SC Bruck an der Mur: Die letzte offene Rechnung
(Sa, 05.05.18 18:30)

Mit dem SC Bruck hat der GAK noch eine offene Rechnung zu begleichen, nämlich die 2:1 Auswärtsniederlage im Bruck von der Hinrunde.
Der GAK ist mit Mettersdorf das stärkste Team in Frühjahr, bei den Bruckern läuft es nach einem ähnlich starken Start im Moment nicht mehr so rund, aus den letzten drei Spielen konnte man nur einen Punkt mit nehmen.

ELO Rating GAK 2.152 – Bruck/Mur 1.955 : 75% – 25%
Mein Tipp 4:0 Sieg für den GAK

Die Tendenz von Bruck ist in den letzten Spielen zu schlecht als dass man mit dem GAK mithalten können wird, auch wenn man im Hinspiel drei Punkte erkämpfen konnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*