Archiv des Autors: llstmk

Steirer-Cup Achtelfinale – Am 17.11.2018 werden die zwei letzten Plätze vergeben

14 von 16 Achtelfinalisten des Steirer-Cups 2018/19 stehen bereits fest, das Achtelfinale wird voraussichtlich am 22. April 2019 ausgetragen. Offen sind noch der Gegner von GAK Bezwinger Gössendorf und dem Landesligisten DSV Leoben.

Sa, 17.11.18 13:00 ASV Bad Mitterndorf : SC LIEZEN
Grimming Stadion Bad Mitterndorf

In dieser Partie wird am Samstag der Gegner des SV Gössendorf (Oberliga Mitte/West) ermittelt, der sich in der 5. Runde gegen den GAK durchgesetzt hat.
Bad Mitterndorf und der SC Liezen haben eventuell auf ein Heimspiel gegen die Roten gehofft, nun geht es für Liezen beim einem Sieg nach Gössendorf, Bad Mitterndorf hätte aufgrund der Auslosung Heimvorteil. Der vierte der Oberliga Nord Hinrunde Bad Mitterndorf lädt nach dem Steirer-Cup Spiel gegen Landesligist Liezen zu einem Krampuskränzchen:

Sa, 17.11.18 14:00 TuS Kraubath : ESV St. Michael Sportplatz Tus Kraubath

In dieser Partie wird der Gegner des DSV Leoben ermittelt, würde der Favorit St. Michael weiter kommen kämme es im Achtelfinale zum Derby Kracher in Leoben. Wenn sich Kraubath durchsetzt müsste der DSV in der nächsten Runde ebenfalls antreten.

 

Landesliga Hinrunde 2018/19 Spielstärke Entwicklung mittels ELO Rating

Die letzte Landesliga Runde ist geschlagen, nun bleibt etwas Zeit auf den Verlauf der Hinrunde zurück zu blicken und zu prüfen wo die Teams stehen, ob die Entwicklung wie erwartet waren oder nicht.

Veränderungen ELO Rating seit dem Saisonstart

In 15 Runden hat sich die Spielstärke Bewertung teilweise höchst unterschiedlich entwickelt, der Startwert ergibt sich aus den Wert zum Ende der Saison 2017/18.

Die Veränderung der Spielstärke Bewertung in den 15 Runden als Grafik:

Weiterlesen

Landesliga Runde 15: St. Anna kürt sich zum Herbstmeister, Gnas bleibt unbesiegt


Die fünfzehnte und letzte Landesliga Runde für diese Jahr ist geschlagen, St. Anna kürt sich sich aus eigener Kraft am letzten Spieltag mit einem 2:1 Heimsieg gegen Mettersdorf zum zweiten Mal in Folge zum Herbstmeister.
Der USV Gnas bleibt auch im fünfzehnte Landesliga Spiel diese Saison auswärts mit einem 0:2 Sieg in St. Michael ungeschlagen und damit als Vizeherbstmeister auch erster Verfolger von St. Anna.
Ergebnisse der 15. Runde mit Tabelle und meiner aktuellen Spielstärke Bewertung nach dem Konzept der ELO Zahl (z.B. Frauen-FIFA Weltrangliste):

Kronen Zeitung 11.11.2018:Kleine Zeitung 11.11.2018:

Die Teams der Hinrunde 2018/19

Weiterlesen

Landesliga Herbstfinale – Duell um Platz drei in Heiligenkreuz

Zum Landesliga Herbstfinale stehen zwei Kracher an, in der 15. und letzten Runde vor der Winterpause geht es um die Winterkrone, wer unter den top Drei und wer auf den Abstiegsplätzen überwintert.
Im ersten Kracher kommt es am Freitag, dem 9. November 2018, um 19 Uhr zum direkten Duell um Platz drei. Der Sportklub Fürstenfeld ist in der Schlagerfestung des TUS Heiligenkreuz am Waasenzu Gast. Zu Hause ist der FSK ungeschlagen, in der Fremde konnte Fürstenfeld aber erst sieben Punkte aus ebenso vielen Spielen mitnehmen. Für Heiligenkreuz die Chance in der letzten Runde an den Oststeirern vorbei auf Platz drei zu ziehen und zu überwintern.

Der FSK möchte nach dem Punkteverlust zu Hause in dieser Saison, durch ein 2:2 in der letzten Minute gegen Wildon, in Heiligenkreuz eine starke Leistung abrufen. Woche Fürstenfeld 07.11.2018:
Heiligenkreuz lieferte eine der Überraschungen der letzten Runde, drehte in Lebring einen 1:0 Pausenrückstand in einen 1:4 Auswärtssieg. Damit fügte man der Heimmacht Lebring die erste Heimniederlage seit 11. August 2017 (!) in der Landesliga zu, damaliger Gegner war Fürstenfeld. Kleine Zeitung 04.11.2018: Weiterlesen

Landesliga: Eine Runde vor der Winterpause rückt alles zusammen

Landesliga Spiele Runde 14 mit Ergebnissen, Tabelle und Spielstärke Rating nach dem Konzept der ELO Zahl (Frauen Fifa Weltrangliste).

Doch überraschende Ergebnisse in den drei Landesliga Partien vom 3. November, allen voran der 1:4 Auswärtssieg des TUS Heiligenkreuz am Waasen bei der Heimmacht SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring im Bezirksderby!
Die Stiefingtaler drehen in der zweiten Halbzeit einen 1:0 Rückstand in einen 1:4 Sieg und positionieren sich vor der letzten Runde nur zwei Zähler hinter Fürstenfeld auf Tabellenrang vier.
Der Sportklub Fürstenfeld muss zu Hause gegen den SV Raiffeisen Wildon in er Nachspielzeit den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Der FSK bleibt aber im eigenen Stadion ungeschlagen und für Wildon war es nach vier Niederlagen in Folge endlich wieder ein Punkt und das gegen die heimstarken Fürstenfelder.
Der dsv-leoben.at beendet mit dem 3:0 Heimmsieg gegen die SV Licht-Loidl Lafnitz Amateure deren Serie und punktet im vierten Spiel in Folge, man ist wieder direkt an den anderen Mannschaften dran und die Tendenz geht steil nach oben. Kleine Zeitung 4.11.2018:

Das Spiel der Runde zwischen dem ASK Voitsberg und dem Sportverein St. Anna am Aigen war vorgestern die erwartet knappe Partie, durch den klaren Heimsieg von Gnas bleibt der Zweikampf um den Winterkrone bis zur letzten Runde offen.
Im wichtigen 6-Punkte-Spiel zwischen dem SC Liezen und den Sportverein Frauental schafften die Gäste mit dem 0:2 einen Befreiungsschlag, für Liezen war ein Dämpfer nach sehr starken Runden. Kronen Zeitung und Kleine Zeitung 03.11.2018:

 

SV Feldbach – Crash zwischen Spielern und Verein: „Spieler-Ausbruch in Feldbach“

Zum morgendlichen Kaffee eine Geschichte zum Schmunzeln. Der Oberliga Süd/Ost Verein SV Feldbach offiziell​ musste das heutige Spiel gegen die Ilzer Sportvereinigung ISV​ absagen, es wird mit 0:3 strafverifiziert, weil die Spieler der Kampfmannschaft unter dem neuen Trainer nicht mehr trainieren und nun auflaufen wollen bzw. dürfen (wenn die Version der Spieler mit dem Stadionverbot stimmt).
Bereits am Ende der Sommerübertrittszeit 2017 kam es nachdem man die Landesliga Relegation gegen den TSV Pöllau 1951​ verloren hatte in Feldbach zu einem Crash zwischen Spielern und Verein vor dem Start der neuen Oberliga Saison. Am Anfang der Saison 2017/18 musste daher massive Spielerabgänge verkraften, war nach der Rückrunde mit sieben Punkten Tabellenletzter, schaffte aber im Frühjahr den Turnaround und somit den Klassenerhalt.
Nun muss sich der Oberligist wohl eineinhalb Jahre später wieder eine fast komplett neue Mannschaft suchen.
Bild: Kleine Zeitung 02.11.2018

Kleine Zeitung Artikel online mit Video: https://goo.gl/q5YzC2

P.S. Der Gegner in der nächsten Steirer-Cup Runde um den 22. April 2019 ist im Achtelfinale der USV Wurzinger Installationen Mettersdorf​.

Die Stellungnahme des SV Feldbach dazu (Bild SV Feldbach offiziell):

Den ersten Bericht dazu gab es bereits gestern in der Kleinen Zeitung:

Zum Tausch von Trainer und sportlicher Leitung kam es Ende August:

meinbezirk.at: Knalleffekt bei Feldbach vor dem Derby

Party-Stimmung beim ESV St. Michael, Kater-Stimmung beim USV Mettersdorf

Landesliga Runde 14, Spiele und Tabelle nach dem 1. Spiel zwischen Mettersdorf und St. Michael und aktueller Spielstärke Bewertung nach dem Konzept der ELO-Zahl (Frauen FIFA-Weltrangliste).

Party-Stimmung beim ESV St. Michael nach dem gestrigen Auswärtssieg in Mettersdorf! Mit dem vierten Sieg aus den letzten fünf Runden katapultiert man sich zwischenzeitlich auf Platz fünf. Beim Saisonziel Klassenerhalt ist man mittlerweile mehr als auf einem guten Weg.
Kater-Stimmung dagegen beim USV Wurzinger Installationen Mettersdorf nach der vierten Landesliga Niederlage in Folge. In der letzten Runde geht es zum Bezirks-Derby nach St. Anna, setzt es dort auch eine Niederlage kann man sich in der Runde wohl auf die Steirer-Cup Titelverteidigung konzentrieren.
In den restlichen Partien in dieser Runde warten einige heiße Begegnungen auf uns, neben dem Derby Lebring – Heiligenkreuz die vermutlich engen Partien zwischen Liezen und Frauental sowie Radkersburg und Pöllau und natürlich das Spiel der Runde Voitsberg gegen St. Anna.

 

Landesliga am Mittwoch (31.10.2018)

Die Woche berichtet in den Regionalausgaben wieder ausführlich über die Landesliga, in der Kleinen Zeitung und Krone ist der gestrige Heimsieg der Lafnitz Amateure gegen Bad Radkersburg ein Thema.

Bild Kleine Zeitung 31.10.2018:

Mit dem Sieg von Lafnitz fallen die vor dem Saisonstart als Titelmitfavoriten gehandelten Mettersdorfer und Voitsberger auf Platz acht bzw. neun zurück, liegen bereits 13 bzw. 15 Punkte hinter dem Tabellenführer St. Anna.
Das ist weit entfernt von den Ansprüchen beider Teams, daher kann das Motto für die verbleibenden sechs Runden natürlich nur 6-Punkte sein!
Mettersdorf empfängt heute um 19 Uhr den Tabellennachbarn St. Michael, im eigenen Stadion ist das Team von Mario Haas klarer Favorit, hat man dort doch 15 der bisherigen 18 Punkte eingespielt. Und nach drei Niederlage in Folge in der Liga sind für die Mettersdorfer heute drei Punkte Pflicht.

Deutlich schwerer scheint die Aufgabe mit einem Sieg in dieser Runde für den ASK Voitsberg, geht es doch für die heimstarke Truppe von Gerry Strafner zu Hause gegen den Tabellenführer St. Anna, der nach der 0:1 Heimniederlage gegen den SC Liezen nun den Herbstmeistertitel fixieren möchte.
Der Ankick zum Spiel der Runde ist am Freitag, dem 2. November, um 19 Uhr!

Bild: Kronen Zeitung 31.10.2018

Bilder: Woche Ausgaben 31.10.2018 Weiterlesen

Ergebnisse Landesliga 13. Runde – St. Michael und Liezen überraschen

Landesliga 13. Runde Ergebnisse, Tabelle und aktuelle Spielstärkebewertung nach dem Konzept der ELO Zahl (Frauen Fifa-Weltrangliste):

Der SC Liezen schaffte gestern Abend die Sensation der bisherigen Saison mit einem 0:1 Auswärtssieg beim heimstarken Tabellenführer St. Anna.
Mit dem dritten Erfolg in den letzten vier Partien sind die Ennstaler wieder voll an der restlichen Liga dran, der Rückstand auf Voitsberg auf Platz acht beträgt auf einmal nur mehr vier Zähler.
Foto SC Liezen:
In der zweiten Partie gestern konnte der heimstarke ESV St. Michael einen 0:1 Rückstand gegen den ASK Voitsberg in ein 2:1 drehen, damit stürmt der Aufsteiger auf Platz sechs der Tabelle vor!
Man wäre geneigt zu sagen, damit hat St. Michael das Ziel möglichst bald nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben erreicht, aber der DSV Leoben hat mit dem 0:0 bei der Heimmacht Heiligenkreuz nun vier Runden in Folge nicht verloren.
D.h. nicht nur Liezen auch Leoben greifen massiv von den zwei letzten Plätzen an, der Kampf gegen den Abstieg ist in dieser Saison nun offen wie kaum zuvor. Es werden wohl nur sehr wenige Teams mit einem sicheren Gefühl überwintern, auf jeden Fall mit dem Abstieg nicht mehr in Berührung zu kommen.

Kronen Zeitung 27.10.2018:
Weiterlesen